Caetano wird zusammen mit Toyota einen Brennstoffzellenbus auf die Räder stellen. Foto: Caetano; Montage: omnibus.news

Der portugiesische Bushersteller Caetano Bus hat im letzten Jahr den eCity Gold auf die Straße geschickt. Die rein elektrisch angetriebene Baureihe von 9,5 bis 18,7 Metern Länge bildet auf die Basis für die nächste Antriebsart, den Brennstoffzellenbus. Zusammen mit Toyota melden die Portugiesen jetzt, dass die Japaner ihre Wasserstoff-Brennstoffzellentechnologie zur Verfügung stellen werden. Künftig werden also Caetano-Stadtbusse mit einem Brennstoffzellenantrieb von Toyota unterwegs sein. Aus Japan kommt die komplette Antriebstechnik – vom Brennstoffzellen-Stapel über Wasserstofftanks bis hin zu weiteren Komponenten. Im nächsten Jahr will Caetano den ersten Wasserstoff-betriebenen Linienbus präsentieren. Die ersten Fahrzeuge werden als Vorführbusse eingesetzt werden. Dr. Johan van Zyl, Präsident und CEO von Toyota Motor Europe, erklärt: “Im Einklang mit seiner Vision einer CO2-freien Gesellschaft – wie in der Umweltherausforderung von 2050 dargelegt – fördert Toyota die Anwendung seiner Wasserstoff-Brennstoffzellen-Technologie über Pkw hinaus, neben Lkw, Transportern wird es auch Busse geben.” José Ramos, Präsident der Salvador Caetano Indústria Holding, kommentierte: “Wir sind sehr stolz, als erstes Unternehmen in Europa von der führenden Brennstoffzellentechnologie von Toyota zu profitieren und freuen uns darauf, unsere erstklassigen Busentwicklungs- und Fertigungskapazitäten zu bestätigen. Wir sind überzeugt Dieser Wasserstoff ist eine großartige Lösung für emissionsfreie Busse. ” Die Pressemitteilung wurde von Caetano just in dem Augenblick verschickt, als in Lissabon das erste reine Wasserstoffschiff namens Energy Observer, das ausschließlich mit erneuerbarer Solarenergie und Wasserstoff betrieben wird, anlegte. In Anwesenheit einiger der höchsten portugiesischen Regierungsvertreter für Mobilität und Umwelt war das ein genialer Coup. “Die Versorgung von Caetanobus mit unseren Brennstoffzellensystemen zeigt die vielen praktischen Anwendungen und ökologischen Vorteile von Wasserstoff für eine CO2-freie Gesellschaft. Wir freuen uns sehr über die ersten Busse unseres langjährigen Automobilpartners in europäischen Städten.” sagte Dr. Johan van Zyl in diesem Zusammenhang. “Wasserstoffbusse haben im Vergleich zu anderen emissionsfreien Bussen erhebliche Vorteile, wie eine bessere Reichweite und kurze Betankungszeiten. Diese Vorteile ermöglichen es, dass Wasserstoffbusse auf längeren Strecken und mit einer höheren Auslastung betrieben werden können.”

Der Elektrobus der eCity Gold-Baureihe von Caetano Bus könnte bald in Lissabon und Porto fahren. Foto: Caetano Bus

 

 

Teilen auf: