Bolle aus Berlin fährt auf allen Holzeisenbahnen – nicht nur in Berlin… Foto: Schreiber

Sich wie Bolle freuen, diese Redewendung gilt nicht nur für Berliner, die einen Blick in den BVG-Shop riskieren. Laut Duden geht das “sich wie Bolle freuen” auf ein altes Berliner Volkslied zurück, bei dem ein Berliner um 1900 einen Ausflug macht und gerät in Schwierigkeiten: Unterwegs verliert er sein Kind im Gedränge, bekommt nichts zu essen und wird bei einer Schlägerei verletzt. Trotz des Ärgers endet fast jede Strophe mit den wiederkehrenden Zeilen „aber dennoch hat sich Bolle janz köstlich amüsiert“. Ärgern wird man sich nicht, wie ein Blick in den BVG-Shop zeigt, es dürfte jeder Interessierte fündig werden. Ein Souvenir ist ein Gegenstand, den man als Erinnerung an ein bestimmtes Ereignis, einen Ort oder eine Person mitnimmt und aufbewahrt. Aus Berlin kann man sich jede Menge Fanartikel und natürlich auch ein Modellbus mitnehmen. Wenn es ein Souvenir ist, das den Sitzmusterlook übernimmt oder ein Modellbus ist, der nicht nur gelb, sondern auch ein Doppeldecker ist, dann, ja dann ist es keine Frage, dass das Souvenir aus Berlin stammt. Für die kleinsten Fans und die nächste Generation der Busfahrer gibt es mit Bolle einen gelben Doppeldecker. Das lustige Mitglied der Öffis-Bande passt auf alle gängigen Holzeisenbahnschienen und kostet pro Stück 5,95 Euro. Erhältlcih in den BVG-Kundenzentren und im BVG-Shop. Vor vier Jahren hat die BVG die Öffis-Bande ins Leben gerufen, nach einer U-Bahn und Straßenbahn folgte 2017 mit Bolle auch ein Doppeldecker-Bus. Hinter dem knuffigen Berliner steht Steffi Hahn von der Produktmacherei Berlin, die zugibt, hier auch ganz eigene, subjektive Erfahrungen verabreitet zu haben. Mehr Details gibt es auf einer BVG-eigenen Website, die die Mitglieder der Öffis-Bande vorstellt.

Die BVG hat ein reichliches Angebot im hauseigenen Shop. Foto: BVG
Teilen auf: