Anzeige



Im Oktober ein Muss: Der Besuch der Busworld im belgischen Kortrijk.

Im Oktober ein Muss: Der Besuch der Busworld im belgischen Kortrijk.

Und wächst und wächst und wächst - Blick auf das Messegelände in Kortrijk.

Und wächst und wächst und wächst – Blick auf das Messegelände in Kortrijk.

Der Werbespruch der Ulmer gilt durchaus auch für die Messe Busworld.

Der Werbespruch der Ulmer gilt durchaus auch für die Messe Busworld.

2013: Die internationale Jury mit Trophäe und Preisträger Coach of the Year 2014.

2013: Die internationale Jury mit Trophäe und Preisträger Coach of the Year 2014.

Mieke Glorieux ehrt Rudi Kuchta zum Busbilder of the Year 2013

Mieke Glorieux ehrt Rudi Kuchta zum Busbilder of the Year 2013

Die Busworld Kortrijk hat es verdient: Schon jetzt ist die Messe ausgebucht. Keine Frage, wer sich für Omnibusse und Zubehör interessiert, kommt an der europäischen Leitmesse nicht vorbei. modellbus.info war vor zwei Jahren vor Ort und hat mehrere Tage live aus Belgien von der Busworld 2013 berichtet. Und das wissen nicht nur Hersteller aus Europa. Besucher und Aussteller aus der ganzen Welt kommen alle zwei Jahren nach Kortrijk. Mieke Glorieux als Veranstalterin der Busworld ist zuversichtlich, die Kapazitäten in diesem Jahr noch einmal zu erweitern. Alle zwei Jahre das gleiche Spiel, Aussteller wollen in Belgien auf der Busworld einen Stand haben. Nachdem die Hallen ausgebucht waren, wurden Zelte aufgestellt. Nach den Zelten kamen die Pavillons, jetzt reicht auch das nicht mehr. Neun Monate vor Messebeginn sind bereits alle Flächen der Busworld Kortrijk 2015 ausgebucht. Wenn sich die Warteliste entsprechend füllt, wird es neue Kapazitäten für weitere Aussteller geben, Mieke Glorieux mit ihrem Team will allen Interessierten die Möglichkeit geben, der Messe beizuwohnen. Wenn eine Messe sich stets wachsenden Zuspruchs erfreut, dann hat sie eine entsprechende Bedeutung. Und in diesem Jahr dürfte es in Belgien besonders spannend werden, denn wohin geht die Reise beim Linienbus? Fahren wir wirklich bald in Städten nur noch rein elektrisch? Und geht es Überland dann mit dem Hybridbus weiter? Fest steht, dass die Fahrt im Reisebus mit Euro VI schon jetzt bei vielen Herstellern einen Standard erreicht hat, der eigentlich nicht mehr zu überbieten ist. Aber auch das ist die Busworld: Man entdeckt immer wieder eine Überraschung. Welche Premieren wird es in diesem Jahr geben? Auch spannend: Wer wird in Kortrijk die begehrte Trophäe zum Coach of the Year 2016 erhalten? Vor zwei Jahren wurde die neue ComfortClass 500 von Setra zum Coach of the Year 2014 gekürt. Auch in diesem Jahr gibt es Omnibusse, die die Auszeichnung mehr als verdient hätten.

Teilen auf: