Die Busworld 2021 ist abgesagt! Foto: Schreiber, Montage: omnibus.news

Man hat gehofft, aber dann doch irgendwie geahnt, dass bis zum Oktober diesen Jahres die (Bus-)Welt wohl nicht wieder zum Alltag zurückgekehrt sein wird. Jetzt kommt vom Team der Busworld die Nachricht, die eigentlich die Busbranche nicht hören wollte: “Mit Schmerz im Herzen hat Busworld beschlossen, die Busworld Europe 2021 abzusagen”, so Mieke Glorieux, die die Busworld verantwortet. Wegen der Covid-19-Pandemie wurden und werden weltweit Messen und Veranstaltungen abgesagt. Jetzt trifft es auch die Busworld in Brüssel, die vom 09. bis 14. Oktober 2021 stattfinden sollte. Die weltweit größte B2B-Messe in der Omnibusbranche wurde im Jubiläumsjahr abgesagt, 50 Jahre Busworld hätte man eigentlich im Herbst in Brüssel feiern wollen. Wer die Macher der Busworld um Mieke Gloreiux kennt, der weiß, dass die Veranstaltung für sie mehr als nur ein Geschäft ist, sie ist Leidenschaft pur. Und der 50. Geburtstag wäre, auch das ahnt man, von dem Team der Busworld ordentlich mit allen Besucher und Ausstellern gefeiert worden. Möglicherweise werden rund um den diesjährigen Busworld-Termin alternativ kleinere Veranstaltungen geplant, teilte die Busworld mit. Es wurde buchstäblich alles getan, um diese Entscheidung nicht treffen zu müssen, wie Mieke Glorieux berichtet. Aber: Die Realität lässt sich nicht ändern. Und weil die Verantwortlichen der Busworld u.a. ihren Ausstellern nicht uneingeschränkt garantieren kann, dass die Besucher im Oktober in der gewohnten Zahl zur Messe kommen werden, ist der Schritt, die Messe abzusagen, für alle Beteiligten richtig und vernünftig. “Es gibt keine Möglichkeit, Reiseeinschränkungen oder die Situation im Oktober vorherzusagen,” so Mieke Glorieux. Die Unsicherheit ist zu groß, um die wohl wichtigste Busmesse in Europa durchführen zu können. Obwohl die Aussichten zu Beginn des Jahres positiv waren, wurde das versprochene Tempo der Impfkampagnen, vor allem in Europa, überhaupt nicht eingehalten. Und da die Vorbereitungen für eine Messeteilnahme mindestens ein halbes Jahr vor der eigentlichen Messe beginnen, gibt es zu viele Fragezeichen – nicht nur für die Aussteller. Mieke Glorieux: “Unsere Gedanken sind bei der gesamten Busbranche, die nun schon seit über einem Jahr schwer leidet. Wir haben es schon einmal gesagt und wir sagen es immer wieder: Wir sitzen alle im selben Boot! Heute bringen wir Ihnen schlechte Nachrichten, morgen ist ein anderer Tag. Wir bleiben zuversichtlich. Und wir werden wiederkommen!” Die nächste Ausgabe der Busworld Europe wird vom 7. bis 12. Oktober 2023 in Brüssel stattfinden. (Busworld/Glorieux/PM/Sr)

Mieke Glorieux, die Direktorin der Busworld, bleibt zuversichtlich und freut sich auf das Wiedersehen im Oktober 2023 in Brüssel. Foto: Schreiber

Teilen auf: