Der jüngste Gewinner Theo (4 Jahre) freut sich über seinen persönlichen Weimarer Stadtbus. Foto: SWWeimar

Weimars Straßen sind ab sofort etwas bunter. Grund hierfür sind die zehn Gewinnerinnen und Gewinner des Kreativwettbewerbes der Stadtwirtschaft Weimar, welche am 17. September 2022 einen Stadtbus mit ihrem eigenen Namen tauften. Für eine ganz besondere Freundschaft gab es darüber hinaus eine elfte Bustaufe.

„Ein Bus, der deinen Namen trägt.“ Für zehn Weimarer Kinder ist das Motto des Kreativwettbewerbes der Stadtwirtschaft Weimar GmbH zur Realität geworden. Sichtlich stolz zeigten die Gewinnerinnen und Gewinner der Aktion ihren persönlichen Bus den Eltern und Gästen.

Die Gewinnernamen stehen nun für ein halbes Jahr an der Front der Stadtbusse: Richard, Theo, Felix, Leni, Maria, Freja, Rafael, Amelie, Martha und Leni. Auch das Alter der kleinen Künstler ist bunt gemischt. Es reicht von 4 bis 13 Jahren. „In Weimar gab es schon viele verschiedene Patenschaften, aber Namenspatenschaften für Stadtbusse gab es noch nie“, erklärt der Stadtwirtschafts-Geschäftsführer Bernd Wagner.

„Umso mehr freue ich mich über die elf Kinder, die mit ihren kleinen Kunstwerken unsere Busflotte und damit auch Weimar ein Stück bunter machen.“ Ursprünglich waren nur zehn Namenspatenschaften angedacht. Doch eine besondere Geste der Freundschaft hat das Jury-Team so berührt, dass sie noch eine weitere Bustaufe ermöglichten.

So kam der Name Erik ebenfalls an die Front eines Stadtbusses. Doch nicht Erik selbst hat seinen Namen gemalt und eingereicht, sondern sein 12 Jahre alter Freund Franz hat heimlich für ihn die Gestaltung übernommen. Erik wusste bis zur Bustaufe nicht, dass sein Name ebenfalls auf einem Stadtbus angebracht wird.

Als er den Schriftzug schließlich lesen konnte, war die Freude natürlich besonders groß. „Erik ist mein bester Freund und ein absoluter Busfan. Ich wollte ihn unbedingt mit einer Namenspatenschaft überraschen und das ist mir auch super gelungen“, freut sich Franz.

Hintergrund der Bustaufe war ein Kreativwettbewerb der Stadtwirtschaft Weimar. Vom 20. Juli bis zum 31. August 2022 konnten kleine Künstler ihren Namen in kreativer Art und Weise gestalten und einreichen. Knapp 60 Weimarer Kinder beteiligten sich an dem Wettbewerb. Anschließend wurden zehn Gewinnerinnen und Gewinner von einem Jury-Team ausgewählt.

Nach der offiziellen Bustaufe konnten sich die Kinder hinter die Steuer ihrer persönlichen Busse setzen und erhielten anschließend eine exklusive Führung durch den Weimarer Verkehrsbetrieb. „Allein für die strahlenden Kinderaugen hat sich die Aktion gelohnt“, verrät Bernd Wagner zum Abschluss. (SWWeimar/PM/Sr)

Teilen auf: