Scania BRT Megabus

Scanias Doppelgelenkbus für den südamerikanischen Markt ist 28 Meter lang. Foto: Scania

28 Meter und 270 Fahrgäste – Scanias BRT-Megabus legt die Messlatte noch einmal höher. Scania hat in Südamerika im Herbst letzten Jahres einen 28 Meter langen Doppelgelenkbus mit einer Passagierkapazität von bis zu 270 Personen vorgestellt. Das Fahrzeug ist speziell auf die Bedürfnisse in Lateinamerika zugeschnitten, heißt es seitens Scania. “Der Megabus ersetzt 135 Pkw mit je zwei Personen auf der Straße.”, sagt Silvio Munhoz, Leiter Sacnia Omnibusverkauf in Brasilien. Für den BRT-Megabus liefert Scania die rollende technische Basis. Die Karosserie wird wahlweise von den brasilianischen Aufbauern Caio oder Neobus beigesteuert. Fünf Türen sorgen für einen reibungslosen Fahrgastfluss an den speziellen BRT-Stationen. Trotz des vergleichsweise hohen Anschaffungspreises (der BRT-Megabus liegt mit Blick auf die Anschaffungskosten über denen des Gelenkbusses) verspricht Scania, dass die Passagier-pro-Kilometer-Kosten rund 40 Prozent unter denen eines herkömmlichen Gelenkbusses liegen würden. Gerade in den immer weiter wachsenden Megacities in Südamerika müsse auch zukünftig eine bezahlbare Mobilität für Alle zur Verfügung gestelt werden, so Silvio Munhoz. Mit dem BRT-Megabus würde Scania dafür einen nachhaltigen Beitrag leisten, so der brasilianische Verkaufsleiter Omnibus von Scania..

Teilen auf: