Seite auswählen

Anzeige



Ayats Eclipse IAA 2016

Der neue Eclipse von Ayats auf der IAA 2016 vor Halle 11. Foto: Schreiber

Spanien ist das land der Aufbauhersteller, keine Frage. Eine der klassischen Vertreter und eines der traditionelleren Unternehmen ist Ayats – seit 1905 bauen die Spanier Busse. Der Hauptsitz des größten spanischen Busherstellers befindet sich in der Nähe von Girona. Außerdem gibt es noch eine Fertigung in Mexiko. In Deutschland gibt es ein Ersatzteillager in Münster sowie einen 24h Notfallservice. Außerdem könne man auf das Wartungs- und Servicenetz von MAN, Mercedes oder Scania zurückgreifen, das europaweit zur Verfügung steht, versichern die Spanier. Der Grund dafür ist schnell gefunden: In Hannover wurde voller Stolz der neue Doppeldecker der Baureihe Eclipse gezeigt, der wahlweise auf einer Bodengruppe von MAN, Mercedes-Benz oder Scania zu haben ist. Und damit ist die Zufahrt zu den oben genannten Vertragswerkstätten gesichert. Der Doppeldecker Eclipse bzw. Bravo ist hierzulande kein Unbekannter, denn als Sightseeing-Bus ist der Bravo als offener Cabrio-Bus in vielen Städten unterwegs. Und hier haben die Spanier noch etwas vor: Ein elektrisch angetriebener Cabrio-Doppeldecker sei in der Vorbereitung hieß es in Hannover hinter vorgehaltener Hand. Nicht in der Bus-Halle 11, sondern – wie könnte es für einen stolzen Spanier anders sein – davor unter freiem Himmel und im Sonnenlicht stand der neue Eclipse, der die bekannte Formensprache weiterentwickelt.

 

Teilen auf:

Anzeige