Seite auswählen

Anzeige



Auch in Fernost sind Bodengruppen von MAN ein Begriff.

Auch in Fernost sind Bodengruppen von MAN ein Begriff.

MAN hat sich vor allem im Bereich der Chassis weltweit einen guten Ruf erarbeitet, wie der Modellbus von Corgi beweist: Der australische Aufbauhersteller Volgren hat auf einer MAN-Basis Ende der 90er Jahre einen ersten Doppeldecker für Hong Kong aufgebaut. Normalerweise bauten die Australier ihre Doppeldecker auf Volvo auf, weil der Gründer der Firma seit den 70er Jahren auch noch eine Volvo-Vertretung besaß. Der Doppeldecker für Citybus auf MAN-Basis war eine Premiere, optisch finden sich Anleihen der Alexander R-Baureihe. Im Dezember 1977 ging der klimatisierte Doppeldecker dann in den Liniendienst. Corgi nahm sich vor rund zehn Jahren dieses besonderen Vorbildes an und legte im August 2004 einen ersten Modellbus auf. Der 11,875 Meter lange Doppeldecker wurde dafür maßstabsgerecht verkleinert und in den Farben von Citybus als Wagen 2500 mit dem Kennzeichen HN 1013 auf der Linie 5B mit Zielschild Causeway Bay in einer Auflage von 1.000 Modellbussen produziert. Dem großen Vorbild folgten weitere Fahrzeuge, denn Citybus war von der täglichen Verfügbarkeit sehr angetan. Die weiteren Doppeldecker auf MAN-Chasis wurden von Volgren und Berkhof aufgebaut.

Teilen auf:

Anzeige