Die BVG unterstützt die Impfzentren mit einem Shuttleservice. Fotos: Schreiber, BVG/Helmutz Grätz, Montage: omnibus.news

Seit im Frühjahr 2020 das Coronavirus zum ersten Mal die Wirtschaft lahmlegte, forschten weltweit Wissenschaftler an einem Impfstoff. Deutschlandweit sind Impfungen gegen das Coronavirus angelaufen, zwar gibt es aktuell noch zu wenig Impfdosen, Probleme bei der Terminvergabe und lange Wartezeiten, aber gut zwei Wochen nach den ersten Impfungen läuft es – wenn auch nicht rund, wie der Volksmund sagt. Die Gesamtzahl der Impfungen liegt laut Robert Koch-Institut bei 613.347 (Stand: 11. Januar). Die Bundesländer haben Impfzentren eingerichtet, um möglichst schnell viele Menschen gegen das Corona-Virus impfen zu können. Die BVG in Berlin bietet jetzt einen Fahrservice zum Impfzentrum in der Arena Treptow, weil es am Impfzentrum selbst keine Parkplätze gibt. Um ein Verkehrschaos im Umfeld zu verhindern, können in Berlin nun ab sofort Menschen mit einem Impftermin, die mit dem eigenen Pkw anreisen, mit Kleinbussen der BVG vom Parkhaus des Einkaufszentrums „Park-Center“ zum Impfzentrum an der Eichenstraße fahren. Der Platz im Parkhaus kostet einen Euro für drei Stunden. Der Service der BVG ist für die Fahrgäste kostenlos. Die beiden eingesetzten, barrierefreien Kleinbusse sind täglich von 8 bis 18:30 Uhr unterwegs. Abfahrt ist an der Haltestelle Beermannstraße (wie Linien 104, 166, 194). Natürlich ist das Impfzentrum mit einem kleinen Fußweg von ca. 600 Metern auch mit dem öffentlichen Nahverkehr erreichbar. Neben den Buslinien der BVG empfiehlt sich vor allem die Anbindung mit der S-Bahn (Bahnhof Treptower Park). (BVG/PM/Sr)

Teilen auf: