Zur Busworld 2015 zeigte MAN einen Lions Coach mit Hublift. Foto: MAN

„Der Bus ist ein optimales Verkehrsmittel für barrierefreies Reisen. Umso mehr freue ich mich, heute schon die vierte Auflage des Verzeichnisses barrierefreier Reisebusse vorzustellen, die der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer (bdo) zusammen mit der NatKo (Tourismus für Alle Deutschland e.V.) herausgibt“, sagte bdo-Präsident Wolfgang Steinbrück am Donnerstag in Berlin. Barrierefreiheit bedeutet einen umfassenden Zugang und uneingeschränkte Nutzungschancen für alle Menschen. „Die Busbranche ist sich ihrer Verantwortung hierfür bewusst“, sagte Steinbrück. „Mobilitätseingeschränkte Menschen und Gäste mit Seh- oder Hörbeeinträchtigungen sind für eine Vielzahl von Busunternehmen seit Jahren eine etablierte und wichtige Zielgruppe.“ Rüdiger Leidner, Vorstandsvorsitzender NatKo, ergänzt: „Verlässliche Informationen über vorhandene barrierefreie touristische Angebote sind das A und O des barrierefreien Reisens.“ Das Verzeichnis barrierefreier Reisebusse sei eine wichtige Informationsquelle für die Reisekette. In dem Verzeichnis sind auf mehr als 70 Seiten Angebote von Busunternehmen in den einzelnen Bundesländern verzeichnet, die barrierefreies Reisen ermöglichen. Die Unternehmen stellen eine Vielzahl von Bussen vor, die durch bestimmte Vorkehrungen besonders für die barrierefreie Beförderung geeignet sind. Erstmals wurde in dieser Broschüre auch das Siegel „Reisen für alle“ aufgenommen. Zahlreiche Piktogramme erleichtern die Suche nach dem optimalen Angebot für alle Reiseanforderungen. Ein Download des Verzeichnisses barrierefreier Reisebusse in Deutschland ist ab sofort hier möglich. Auf Anfrage kann das Heft auch gedruckt beim bdo oder einem der bdo-Landesverbände bestellt werden.

Teilen auf: