Anzeige



Der Bahn-Bus von Hong Kong Tramways. Foto: Chan

Man muss schon ganz genau hinsehen, denn irgendetwas stimmt hier nicht… Genau, der Bus ist eine Bahn, eine Straßenbahn! Der Kowloon Motor Bus (KMB) und die Hong Kong Tramways haben ein sechsmonatiges Werbeaktion gestartet, um mit Aktionspreisen neue Fahrgäste auf ausgewählten Strecken zu gewinnen. Um auf das neue Angebot aufmerksam zu machen, wurde eine Straßenbahn, die einem KMB-Bus ähnelt, zusammen mit einem Bus, der als Straßenbahn foliert wurde, auf die Straße bzw. Schiene geschickt. Zum ersten Mal arbeiten die beiden Nahverkehrsunternhemen zusammen. “Diese Aktion zielt darauf ab, den Menschen in Hongkong den Einstieg in die Nutzung beider Angebote zu erleichtern”, sagte Cyril Aubin, Generaldirektor der Hong Kong Tramways. Bei der Vorstellung der Werbeaktion sagte KMB-Generaldirektor Godwin So, dass die Rabatte so hoch wären, dass nun eine der beiden Fahrten gratis sei. Abgerechnet wird rein elektronisch, ein Programm wertet die auf einer Chipkarte registrierten Strecken aus und zieht entsprechend den Rabatt ab. Das kommt an, seit Beginn des Angebotes sei das Fahrgastaufkommen zwischen Hong Kong Island und den New Territories auf den ausgewählten Linien spürbar angestiegen, wie KMB ermitteilt hat. “Nach Abschluss der Aktion werde man über den nächsten Schritt entscheiden”, sagte So. Vielen Dank an Philip Chan für die Informationen und Bilder!

Gemeinsame Sache: Hong Kong Tramways und Kowloon Motor Bus kooperien. Foto: KMB

Der Bus der Kowloon Motor Bus ist im Design der Straßenbahn foliert, was optisch aber nicht so auffällt wie das Gegenstück auf der Schiene. Foto: KMB

Teilen auf: