Anzeige



16022016_man_bmc

Ausgezeichnet: Die Ausbildung im BMC in Plauen. Foto: MAN

Im BMC in Plauen werden individuelle Ausbauwünsche realisiert. Foto: AMN

Im BMC in Plauen werden individuelle Ausbauwünsche realisiert. Foto: AMN

Im Rahmen der diesjährigen Mitgliederversammlung zeichnete der Unternehmensverband Sachsenmetall wieder die besten Ausbildungsbetriebe der Elektro- und Metallindustrie in Sachsen aus. Unter den Top 3 findet sich auch das Bus Modification Center der MAN Truck & Bus AG in Plauen. Bei der Auswahl wurden die Ausbildungsquote sowie die Leistungen der Betriebe im Rahmen von Berufs- und Studienorientierung, Schulpatenschaften und die Betreuung während der Ausbildungszeit berücksichtigt. Das BMC in Plauen ist sich des Werts einer guten Ausbildung bewusst und investierte daher nach der Neuausrichtung des Standortes auch in eine neue Ausbildungswerkstatt. Auf 320 qm können die zurzeit 16 angehenden Kfz-Mechatroniker, Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker, Tischler, Fahrzeuglackierer, Fachkräfte für Lagerlogistik und Industriekaufleute in modernster Umgebung lernen. „Es gibt heute andere Herausforderungen an die Facharbeit und somit an die Berufsausbildung als noch vor ein paar Jahren. Um dem zu entsprechen, müssen wir mit der Zeit gehen und unsere Ausbildungseinrichtungen den zukünftigen Anforderungen anpassen, zum Beispiel unter dem Blickwinkel der Digitalisierung der Arbeitswelt. Auch die Herausforderungen, die die hiesige Region mit sich bringt, sind zu bewältigen“, kommentierte Prof. Heiko Gintz, Leiter Berufsausbildung MAN Gruppe. „Durch die Bereitstellung von modernen Lehreinrichtungen hier am Standort Plauen stellen wir sicher, dass unsere jungen Auszubildenden auch in Zukunft eine hochwertige Berufsausbildung genießen können und sorgen somit für qualitativ hochwertigen Fachkräftenachwuchs im MAN – BMC in Plauen“, hebt Stefan Hertling, Leiter Berufsausbildung im MAN Bus Modification Center, hervor. „Wir freuen uns sehr, dass dieses Engagement auch von Sachsenmetall wertgeschätzt wird.“ Ausbildung hat am Standort Plauen Tradition. Bereits seit über 26 Jahren lernen Nachwuchskräfte hier ihr Handwerkszeug. Im Juni 2014 hatte MAN die Mitarbeiter über die Verlagerung der Busfertigung vom Neoplan-Standort nach Ankara informiert und mit dem Umbau zum Bus Modification Center gestartet. Im Zuge der Umstrukturierung ist die MAN Truck & Bus AG wie angekündigt ihrer sozialen Verantwortung nachgekommen und hat für die ehemals 420 Mitarbeiter am Standort eine Perspektive im Volkswagen-Konzern geschaffen. Für spezielle Kundenwünsche von Lkw-Kunden betreibt MAN seit vielen Jahren zwei Truck Modification Center in Wittlich und München. Plauen ist das erste Bus Modification Center.

Teilen auf: