Anzeige



Starline Models hat mit dem Saurer und Gräf & Stift zwei weitere Modellbusse ausgeliefert.

Starline Models hat mit dem Saurer und Gräf & Stift zwei weitere Modellbusse ausgeliefert.

Martin Fischle von MF-Modellbau meldet die nächsten Formneuheiten aus der Austrian Car Collection (ACC), die für die Österreichische Post von Starline Models aufgelegt wurden. Jetzt sind der Saurer BT 4500 Ausflusgbus und ein Gräf & Stift 120 OGL – der Glocknerbus – erschienen. Der Saurer wurde nicht nur als geschlossener Linienbus, sondern auch als Ausflugswagen mit Dachrandverglasung und langem Schiebedach hergestellt. Vom Saurer BT 4500 waren bei der Österreichischen Post bis Ende der 60er Jahre insgesamt 80 Stück eingesetzt. Das Vorbild des Ausflugswagens war bei der Salzkammergut-Lokalbahn im Einsatz und fuhr nach deren Auflösung in bis Anfang der 70er Jahre in Salzburg, hier allerdings dann ohne die Dachrandverglasung, die entfernt worden war. Der zweite neue Modellbus ist der Gräf & Stift 120-OGL. Auch dieser Bus besaß neben einer Dachrandverglasung ein Schiebedach, um bei entsprechenden Wetterlagen die beste Aussicht auf das grandiose Bergpanorama während der Fahrt über die Großglockner-Hochalpenstraße zu ermöglichen. Gräft & Stift baute zwölf Fahrzeuge des OGL, heute ist nur noch ein einziger Glocknerbus erhalten, der jetzt nach über 10.000 Restaurationsstunden wieder im alten Glanz erstrahlt. Der Glocknerbus gehört zum HCW Privatmuseum von Herbert Werner, der u.a. ein gutes Dutzend historischer Omnibusse besitzt. Die Typenbezeichnung 120-OGL verrät dabei die Leistung, die 120 PS, und das O steht für Omnibus und das GL für Glockner. Wer sich für die Modellbusse aus der austrian Car Collection interessiert, der wird im Onlineshop von MF-Modellbau fündig.

Teilen auf: