Welly hat den Travego der 1. Generation in den Farben von Egged aufgelegt. Foto: Schreiber

Auch im Linienverkehr sind die Busse von Egged omnipräsent, wie das Beispiel aus Jerusalem zeigt. Foto: Schreiber

Busse aus China prägen das Traßenbild in Israel. Was in groß zu sehen ist, gibt es auch im kleinen Maßstab: 60-fach verkleinert hat Welly den Travego der 1. Generation im Programm, in Israel ist ein entsprechendes Modell in den Farben von Egged in vielen Geschäften erhältlich. Die Egged Israel Transport Cooperative Society Ltd., ein genossenschaftlicher Verbund für den landesweiten ÖPNV in Israel, ist nach eigenen angaben der größte Anbieter in Israel. 1933 gegründet sind die grünen Busse landesweit anzutreffen, der Fuhrpark setzt sich nach Angaben von Egged aus über 3.000 unterschiedlichen Omnibussen zusammen. Dazu zählen auch knapp 100 gepanzerte Omnibusse, wie Egged sagt. Das Thema der Elektromobilität haben die Israelis auch im Blick: Unlängst wurde bei BYD noch einmal nachbestellt und sieben rein elektrische Busse für Jerusalem in Auftrag gegeben. Seit Mitte 2017 sind bereits 17 Elektrobusse des chinesischen Herstellers in Haifa im Einsatz. BYD wurde wieder ausgewählt, weil die Chinesen schon vor Haifa in Tel Aviv seit vier Jahren mit einem BYD-Elektrobus beweisen, dass diese Technik auch in Israel alltagstauglich ist. In Haifa hätten sich die chinesischen Stromer trotz der hügeligen Topografie bewährt. Vor diesem Hintergrund hat sich Egged entschieden, nun auch bei den Elektrobussen für Jerusalem wieder auf BYD zu setzen. Die Anschaffung ist nach Angaben von BYD zudem Teil eines größeren israelischen ÖPNV-Projekts, das zur Elektrifizierung der Metropolen beitragen soll. Das Vorhaben wird sowohl vom Verkehrs- als auch dem Umweltministerium des Landes unterstützt. Laut Mitteilung sei es „Grundlage für eine grüne Revolution im Bereich des öffentlichen Personennahverkehrs in Ballungszentren“. Aus diesem Grund verhandelt Egged auch mit weiteren Anbietern, so haben die Israelis Sunlong aus China als weiteren Anbieter zu Gesprächen eingeladen. Aber auch Russland meldet sich zu Wort: BMG Volgabus will auch mit Egged ins Geschäft kommen…

In Israel sind die grünen Busse von Egged landesweit im Einsatz, die Fernlinien verbinden alle Städte, wie hier Jerusalem, miteinander. Die neuen Reisebusse kommen alle aus China… Foto: Schreiber

BYD lieferte die ersten Elektrobusse nach Israel. Foto: BYD

Teilen auf: