Arriva hat für den Intercity-Personenverkehr in Slowenien 65 Intouro bei Mercedes-Benz bestellt. Foto: Daimler

Es ist die bisher größte Investition in den Intercity-Personenverkehr in Slowenien: Ab sofort setzt der Betreiber Arriva Slovenija 45 hochmoderne Überlandbusse mit Stern ein. Im kommenden Jahr werden weitere 20 Mercedes-Benz Intouro folgen. Ein höchst beachtlicher Erfolg in seiner noch jungen Geschichte.

Kürzlich übergab Rasto Oderlap (CEO des Generalvertreters Autocommerce Slovenija) im Beisein von Alenka Bratusek (slowenische Staatssekretärin für Verkehr) auf einen Schlag 45 Überlandbusse an Bo Karlsson, den CEO von Arriva Slovenija. Sie verbinden unter anderem die Städte Ljubljana, Maribor, Kranj, Novo Mesto, Jesenice und Koper.

Das aktuelle Kontingent setzt sich aus 35 Intouro mit der klassischen Länge von rund zwölf Metern und zehn kompakten Intouro K (Länge 10,75 Meter) zusammen. Fahrgäste nehmen auf 55 (Intouro) bzw. 43 (Intouro K) bequemen Reisebussitzen des Typs Travel Star Eco aus eigener Fertigung Platz.

Sitzbezüge in blau-gelb mit blauen Kopflatzen, verstellbare Rückenlehnen, schwenkbare Armlehnen gangseitig, ein Fußboden in Holzboden, gelbe Vorhänge an den Fenstern, durchgehende Gepäckablagen, eine Doppel­verglasung der Seitenscheiben und eine Aufdach-Klimaanlage gewährleisten sowohl ein angenehmes Erscheinungsbild als auch Wohlfühlkomfort selbst auf langen Verbindungen.

Fahrer profitieren von einem attraktiven und ergonomisch vorbildlich gestalteten Cockpit auf Reisebus-Niveau sowie von einer Rückfahrkamera und einem Rückfahr-Warnsignal bei Rangiermanövern. Der Antriebsstrang basiert durchweg auf dem kompakten Reihensechszylinder Mercedes-Benz OM 936 mit 7,7 Liter Hubraum und einer Leistung von 260 kW (354 PS). Die Kraftübertragung erfolgt über das vollautomatisierte Schaltgetriebe Mercedes-Benz GO 250-8 PowerShift.

Arriva ist ein britisches Verkehrsunternehmen im Besitz der Deutschen Bahn und betreibt in zahlreichen Ländern Europas Bus- und Bahnlinien. Das Tochter­unternehmen Arriva Slovenija agiert seit knapp zehn Jahren in Slowenien, beschäftigt rund 950 Mitarbeiter und verfügt über einen Fuhrpark von 550 Omnibussen.

Mit 370 Einheiten tragen zwei Drittel der Flotte den Mercedes‑Stern. Die Omnibusse legen im Jahr rund 31,5 Millionen Kilometer zurück und sind in acht Depots beheimatet, die über das ganze Land verteilt sind. Charakteristisch für die Fahrzeuge ist die leuchtende Lackierung in der Farbe „New Arriva Blue“ für Karosserie und Stoßfänger. (DaimlerBuses/PM/Sr)

Teilen auf: