La Rochelle hat sich für den Aptis von Alstom entschieden. Foto: Graphibus/Meunié

La Rochelle, die Küstenstadt in Südwestfrankreich, setzt ein Zeichen: Um das ÖPNV-Angebot optisch im Verkehr hervorzuheben, hat die Communauté d’Agglomération de La Rochelle die Marke Yélo geschaffen. Passend dazu ist ein kräftiges Gelb die Kommunikationsfarbe, um alle Angebote optisch zusammenzufassen. Optisch gestaltet hat Graphibus den übergreifenden Auftritt des vielfältigen Angebotes. Keine Frage, dass die neuen Aptis-Elektrobusse sich dem nicht entziehen konnten: Ein stilisiertes Laubmuster, als Folie auf die gelbe Karosserie aufgebracht, soll das Natürliche und damit den Umweltvorteil eines Zero-Emission-Antriebs erinnern. Gleich vier Aptis-Elektrobusse hat das Team von Graphibus foliert. Die neue Aptis gehören zu insgesamt 14 neuen Zero-Emission-Fahrzeugen, die die Stadt zu Beginn des Jahres in Dienst gestellt hat. 30% der vor Ort ausgestoßenen Treibhausgase kämen vom Verkehr, so die Stadtväter in La Rochelle, die Politk hat sich entschieden, das Gebiet La Rochelle CO2-neutral auszurichten, neben den neuen Aptis-Elektrobussen kommen noch vier Hybrid-Gelenkbusse, die 25% weniger CO2 ausstoßen als ihre Diesel-Pendants sowie sechs Erdgas- bzw. Bioerdgasbusse hinzu. Vor der Indienststellung der neuen Aptis-fahrzeuge gab es eine Fahrerschulung, denn die Möglichkeit, parallel und bündig zur Bordsteinkante zu halten, musste erst erprobt und gelernt werden. Dank eines Lenkradeinschlags von mehr als 40° braucht der Aptis erstaunlich wenig Platz. Durch das um 15% reduzierte Gesamtgewicht des Fahrzeugs – kombiniert mit dem Einsatz von neuen effizienteren, hochmodernen Batterien (die auf NMC-Chemie basierenden Lithium-Ionen-Batterien liefert Forsee Power) – wird die Reichweite des Busses beträchtlich erhöht. Geladen wird ausschließlich nachts im Depot, 250 km Reichweite seien darstellbar, so die Angaben seitens Yélo. Derzeit hat die Yélo-Flotte, die insgesaamt 157 Omnibusse zählt, schon 21 Zero-Emissions-Busse. Bis 2040 soll die Gemeinde  La Rochelle CO2-neutral werden. Mit der Indienststellung der Aptis-Elektrobusse zu Beginn diesen Jahres wurde nun ein weiterer Schritt unternommen, der in den Augen der Stadtväter wichtige Aspekte berücksichtigt: drastische Reduzierung des CO2-Fußabdrucks dank fortschrittlicher Technologie, dazu mehr Komfort für die Fahrgäste, die so zum Umsteigen bewegt werden sollen. (Graphibus/Yélo/Alstom/PM/Sr)

Teilen auf: