Auf dem Parkplatz eines großen Supermarktes und Möbelhauses in Dreieich steht ein amerikanischer Schulbus, der zu einem Imbiss umgebaut wurde. Nicht nur optisch, sondern auch kulinarisch sei das mehr als verlockend, wie Stuart Bork schreibt. Wie oft er beim Einkaufen der Versuchung widerstehen kann, hat Stuart Bork nicht verraten. Dafür gibt er aber zu, dass er von Anfang an mit der Idee gespielt hat, dieses Szenario als Modell umzusetzen. Als Basis diente der von Blue Bird auf einer Bodengruppe von International aufgebaute amerikanische Schulbus, den Herpa im Maßstab 1/87 aufgelegt hat. Auch wenn beim großen Vorbild die Basis von Chevrolet stammt, der Aufbau und die Ausstattung hat Stuart Bork im kleinen Maßstab detailliert wiedergegeben: Die Ausgabe im hinteren Bereich wurde vorbildgerecht mit einer Markise ausgestattet, unter der die Fans von East Side Burger warten. Die Einstiegstür hat Stuart Bork geöffnet, im Innern sind die Sitzbänke vis-a-vis mit Tisch angeordnet, um dem Interieur des umgebauten Schulbusses zu entsprechen. Der Besitzer hat den vorderen Teil des Schulbusses zu einem American Diner umgebaut. Auch mit den entsprechenden Liebe zum Detail. Wie Stuart Bork, der den kleinen amerikanischen Schulbus dem Besitzer des großen Vorbildes natürlich schon gezeigt hat: Nicht nur der Imbiss-Besitzer, sondern auch die Angestellten waren begeistert. Und weil es sich um einen Bus handelt, ist dieser Imbiss mobil: Ob private Feier oder öffentliche Veranstaltung, das Team von East Side Burger kommt mit den amerikanischen Spezialitäten gerne vorbei!

Teilen auf: