Bildschrimfoto der ersten Sneak Preview von Volvo. Film: Volvo / Screenshot: omnibus.news

Alter Schwede? Alt? Nein, ganz und gar nicht! Alter Schwede ist umgangsprachlich ein Ausdruck des Erstaunens. Wer den hauseigenen Twitter-Kanal von Volvo Bus verfolgt, der dürfte diesen Ausdruck durchaus benutzt haben, denn Anfang Mai gab es eine erste “Sneak-Preview”, eine unangekündigte Filmvorführung, wie Freunde des Kinos wissen. Eine Sneak Preview gibt es immer vor der offiziellen Premiere, und ja, wie bei Filmen gilt auch bei Omnibussen, dass man so Begehrlichkeiten wecken kann. Werbeprofis sprechen von zusätzlicher Publizität. Volvo schreibt im Zusammenhang mit der Sneak Preview, dass “man sich anschnallen möge, man hätte etwas sehr B E S O N D E R E S, was man in Kürze zeigen werde”. Und man solle dabei bleiben, also weiter den Twitter-Kanal verfolgen… Wer dies tat, der konnte nach nur einer Woche einen zweiten kurzen Film sehen! Und der zeigte einen Reisebus, der nachts im hohen Norden unterwegs ist. Wobei, beiden Filmen gemeinsam ist die Tatsache, dass man eigentlich nicht viel sehen bzw. erkennen kann: Während die erste Sneak Preview die Frontmaske eines Reisebusses nur erahnen lässt, wenn man die weltweiten Aktivitäten der Marke kennt, zeigte die zweite Vorschau immerhin schon, dass es sich um einen Dreiachser handelt… Und wieder haben die Werber von Volvo eine Botschaft: “Nur ein weiter Volvo-Bus?” lautet die Frage. Und eine Antwort gab es natürlich auch: “Ja. Und nein.” Was wird Volvo Bus präsentieren? Die Branche spekuliert, nach vielen Innovationen und Meilensteinen im Linienbusbereich geht es nun um das Segment der Reisebusse. Was kommt nach Volvo Dynamic Steering (VDS), einer neuen Generation des Volvo I-Shift-Getriebes sowie der neuen Fußgänger- und Radfahrererkennung zum Schutz der schwächsten Verkehrsteilnehmer? Man darf man gespannt sein, was nun Ende des Monats vorgestellt werden wird.

Die zweite Sneak Preview zeigt schon etwas mehr… Film: Volvo, Screenshot: omnibus.news

 

Teilen auf: