Der Elektrobus von VDL begrüßt den Dieselkollegen im neuen Zeitalter der elektromobilität freundlich mit einem “Hello”… Foto: Schreiber

Die holländische Busschmiede VDL hat mit den neuesten Produkten gezeigt, dass man erfolgreich die Nische des Leichtbaus und der Elektromobilität weiter ausbauen kann. Ob die jetzt präsentierte neue Futura-Generation oder das große Portfolio an Elektrobussen, die Zukunft von VDL ist im wahrsten Sinne spannend! Schon jetzt sind die Elektrobusse von VDL ein echter Klassiker wie das Holland-Rad. Um hier weiter beim boomenden Markt die Nr. 1 zu bleiben, geht es VDL beim Thema Elektromobilität um viel mehr als verkaufen, die Systemintegration und das Begleiten des Kunden steht ganz oben auf der to-do-Liste. Seit der Einführung des ersten Citea SLF-120 Electric ( der in Genf bei der Fachmesse UITP Mobility & City Transport im Jahr 2013 gezeigt wurde) ist der Fokus von VDL Bus & Coach stark auf Elektromobilität ausgerichtet. Das erste Elektrobus-Projekt von VDL war die Lieferung von fünf Citea SLF-120 Electric nach Münster im April 2015. Vier dieser Busse fuhren im ZeEUS-Projekt (Zero Emission Urban Bus System), der fünfte Citea wurde im Rahmen des SEB-Projekts eingesetzt und beobachtet, um Erfahrungen bei Schnellladesysteme für Elektrobusse im öffentlichen Personenverkehr zu bekommen. Der größte Auftrag für Elektrobusse kam bisher aus den Niederlanden: Für Amstelland Meerlanden ist eine Flotte von 100 Fahrzeugen im Einsatz ist. Mehrere Linien dieser Konzession werden 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche bedient. Und auch hier hat VDL wieder viel Erfahrungen gesammelt und einen Wissensvorsprung generiert. Die Batterien der Amsterdam-Flotte werden an Ladestellen entlang der Fahrstrecke in maximal 20 Minuten aufgeladen, so dass die Fahrzeuge rund um die Uhr einsetzbar sind. 220 VDL-Elektrobusse sind derzeit im Einsatz; alle zusammen haben mehr als 10.000.000 Kilometer rein elektrisch zurückgelegt. Schon bald werden mit Lieferungen nach Frankreich, Norwegen, Schweden, der Schweiz und Belgien mehr als neue 14 Projekte hinzukommen. Wenn wir von den alten holländischen Meistern sprechen, meinten wir bisher unter anderem Rembrandt, Vermeer und Frans Hals. Zu ihrer Zeit erlangte die neue, unabhängige Republik der Niederlande großen Reichtum. Und die entstandenen Werke der alten Meister waren eine einfachere und realistischere Version des großen europäischen Barock. Mit den VDL-Elektrobussen kommen jetzt neue Meister hinzu, denn die Holländer haben wieder einmal gezeigt, wie einfach es sein kann, wenn man nur will…

Ganz entspannt geben sich die Fahrer, die mit Elektrobussen in Amsterdam unterwegs sind: VDL hat ein perfektes System auf die Räder gestellt. Foto: Schreiber

Teilen auf: