So sieht der neue Linienbus aus… Foto: Hersteller, Montage: omnibus.news

Ein kleines Bus-ABC: A wie Achtung, ein neuer Linienbus mit neuem Antrieb! Das B steht für das Land, in dem der Hersteller seinen Firmensitz hat. Und das C? Chaos, irgendwie hat das mit dem ersten Foto nicht geklappt… Wobei, bei potentiellen Kunden und denen, die Fahrzeuge der neuen Baureihe schon gekauft haben, gibt es erste Bilder Und die zeigen das D, D wie Design – ganz im Sinne der DNA des Herstellers, der sich optisch zurückhält, aber eine stimmige Linie fährt. Ein E steht in diesem Falle für den Elektroantrieb, mit dem die neue Baureihe zu haben sein wird. F wie Fotos? Fehlanzeige, Fotos gibt es nur die Verkehrsbetriebe, mit denen aktuell verhandelt wird.

Wie geht das kleine Bus-ABC weiter? Vielleicht mit einem G für glücklich, denn mit etwas Glück konnte man die neue Baureihe in der Öffentlichkeit doch schon sehen… H wie Hilfe hat der Hersteller geschriehen, als ein Kunde für einen Vortrag zum Thema Elektromobilität ein Foto der bisher noch nicht gezeigten neuen Baureihe nutze! I wie Irrtum? Nein, voller Stolz sollte damit der Weg in das elektromobile Zeitalter dokumentiert werden… J wie Ja, ja, so etwas gibt es auch heute noch! K wie Krise? Kein Problem, weder für den Hersteller, noch den Kunden wie es von beiden unisono heißt. Sie gehen mit einem L, L wie Laissez-faire und einer extremen Form des Liberalismus mit dem Fauxpas um.

M wie mehr Informationen? Wer jetzt mehr sehen oder wissen möchte, wie das kleine Bus-ABC weitergeht, der muss nur noch ein bisschen warten. omnibus.news freut sich in der Zwischenzeit wie immer über E-Mails und den Austausch mit Ihnen! Dazu einfach über das Burger-Menü oben rechts oder hier per Klick ganz einfach Kontakt aufnehmen! (omnibus.news/Sr)

Teilen auf: