Größter Einzelauftrag aller Zeiten: bis zu 950 Stadtbussen vom Typ Mercedes-Benz Citaro G und Citaro Solo liefert Daimler an die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG). Foto: Daimler

Benz is back! Mercedes-Benz feiert ein Comeback in Berlin: Beide Lose der Ausschreibung konnte Daimler für sich gewinnen. Es ist der größte Einzelauftrag aller Zeiten für die Citaro-Baureihe von Mercedes‑Benz und gleichzeitig der größte Auftrag eines deutschen Verkehrsbetriebs: Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) erhalten in den kommenden Jahren bis zu 950 Stadtbusse mit dem Stern. Till Oberwörder, Leiter Daimler Buses: „Der Auftrag aus Berlin ist erneut ein großer Erfolg für den Stadtbus-Bestseller Nummer eins. Ich freue mich, dass der saubere und sichere Citaro unseren langjährigen Kunden BVG überzeugt hat – und damit zur effizienten und nachhaltzigen Mobilität in der Hauptstadt beiträgt.“ Die Rahmenverträge zwischen Daimler Buses und dem Verkehrsbetrieb der deutschen Hauptstadt teilt sich in bis zu 600 Gelenkbusse und maximal 350 Solobusse auf. Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) werden die Stadtbusse sukzessive in den kommenden Jahren abrufen. Die Vereinbarung ist sehr flexibel gestaltet. Eine Abnahmeverpflichtung besteht nicht. Grundsätzlich sind die Citaro mit hocheffizienten und schadstoffarmen Motoren nach der aktuellsten europäischen Abgasrichtlinie ausgestattet. Die Berliner Verkehrsbetriebe BVG setzen auf ihren 154 Omnibuslinien rund 1400 Omnibusse ein, darunter knapp 1000 Solo- und Gelenkbusse. Mehr als 300 von ihnen tragen bereits jetzt den Stern. Die Omnibusse der BVG beförderten im vergangenen Jahr 441 Millionen Fahrgäste. Omnibusse von Mercedes‑Benz und seinen Vorläuferfabrikaten haben in Berlin eine lange Tradition: Bereits 1905 fuhren in der deutschen Hauptstadt erste Omnibusse auf Basis von Daimler bei der „Allgemeinen Berliner Omnibus Aktien Gesellschaft“ (ABOAG), einem Vorgänger der heutigen Berliner Verkehrs-betriebe (BVG).

 

Teilen auf: