Daimler Truck’s asiatische Tochtergesellschaft Mitsubishi Fuso Truck & Bus Corporation (“FUSO”), feiert das 90-jährige Bestehen der Marke. Foto: DaimlerTruck, Montage: omnibus.news

Fuso bietet den Reisebus Aero Ace mit einem Aufzug für Rollstühle auch als Aero Ace Elevator Bus an. Foto: Daimler Truck

Daimler Truck’s asiatische Tochtergesellschaft Mitsubishi Fuso Truck & Bus Corporation (“FUSO”), feiert das 90-jährige Bestehen der Marke. Der Ursprung des ikonischen Namens FUSO geht auf den Mai 1932 zurück, als der erste Bus von Mitsubishi, genannt “B46 type shared car”, in der Kobe-Werft der ehemaligen Mitsubishi Shipbuilding Company vom Band lief und den Namen FUSO erhielt.

Dieser Name wurde von einem Ingenieur der Werft vorgeschlagen. Er bezieht sich ursprünglich auf einen großen heiligen Baum und wird heute als Name für die Hibiskusblüte verwendet. Der 7 Meter lange Bus mit 38 Sitzplätzen war seinerzeit mit einem 6-Zylinder-Benzinmotor mit einem Hubraum von 7 Litern und 100 PS ausgestattet.

Zur Erinnerung an die erste Auslieferung des Busses vom Typ B46 an das Eisenbahnministerium wurde aus internen Vorschlägen der Spitzname FUSO ausgewählt. Karl Deppen, Präsident & CEO der Mitsubishi Fuso Truck & Bus Corporation und Leiter von Daimler Truck Asia, kommentierte:

„Anlässlich des 90-jährigen Bestehens von FUSO danken wir unseren Kunden, Mitarbeitern und Partnern für ihre Treue und Unterstützung. Dieses Jubiläum ist ein Zeichen für das langanhaltende Vertrauen unserer Stakeholder in unsere Produkte, Technologien und Dienstleistungen.”

Nach dem ersten Fahrzeug wurde der Spitzname FUSO weiterhin für wichtige Produkte wie den 4-Tonnen-Lkw mit Benzinmotor KT1 (1946), Japans ersten großen Lkw mit Fahrerhaus T380 und Japans ersten Kleinbus, den Rosa (1960), verwendet. Im Zuge des starken japanischen Wirtschaftswachstums in den 1950er bis 70er Jahren umfasste die Produktpalette bald eine ganze Reihe von kleinen bis großen Lkw und Bussen, die eine wichtige Rolle bei der wirtschaftlichen Entwicklung spielten.

MFTBC, der Hersteller von Nutzfahrzeugen der Marke FUSO, entstand, als die Mitsubishi Motors Corporation 2003 ihre Nutzfahrzeugsparte vom Pkw-Geschäft trennte, um Teil des ehemaligen DaimlerChrysler-Konzerns zu werden. Im Jahr 2004 wurde MFTBC in die Nutzfahrzeugsparte von Daimler Chrysler integriert.

FUSO stellt heute eine breite Palette von Nutzfahrzeugen her, darunter leichte, mittelschwere und schwere Lkw und Busse sowie Industriemotoren für über 170 Märkte weltweit. Mit mehr als 11.000 Mitarbeitern ist FUSO ein integraler Bestandteil des globalen Lkw- und Busportfolios der Daimler Truck AG (“Daimler Truck”) und eine wichtige Säule der Geschäftsaktivitäten des Unternehmens in der asiatischen Hemisphäre.

Bei Bussen von FUSO wird Sicherheit großgeschrieben. Die Spitzenmodelle Aero Queen und Aero Ace sind mit erweiterten Sicherheitsfunktionen wie Active Sideguard Assist (ASA) und Active Brake Assist 4 ausgestattet. Erstmals in Japan kommt damit ASA bei großen Reisebussen zum Einsatz.

Zudem verfügt der Stadtbus Aero Star über das Emergency Driver Stop System (EDSS), das Fahrgästen ermöglicht, mit einem einfachen Knopfdruck den Bus sicher zum Halten zu bringen, falls der Fahrer am Steuer das Bewusstsein verliert. Das Erfüllen von besonderen Kundenanforderungen ist ein weiteres Kennzeichen von FUSO.

Ein Beispiel dafür ist der mit einem Aufzug ausgestattete Aero Ace Elevator Bus, der Rollstuhlfahrern ein schnelleres und sichereres Ein- und Aussteigen ermöglicht. FUSO Busse werden in Toyama (Japan) hergestellt. Überdies werden Fahrzeuge von FUSO an 16 CKD-Standorten weltweit vor Ort zusammengebaut. (DaimlerTruck/Fuso/PM/Sr)

Die Mitsubishi Fuso Truck & Bus Corporation (MFTBC) bietet ein umfangreiches Bus-Portfolio an. Foto: Daimler Truck

Daimler Buses India meldet den 100sten Fuso Bus, der in Chennai gefertigt wurde. Foto: Daimler Truck

Teilen auf: