Auf dem Foto (von links): Javier Calleja (Vorsitzender, Solaris), Knut Gunnar Dissen (Technischer Direktor, Unibuss AS) und Sverre Skaar (Geschäftsführer, Solaris Norge AS). Foto: Solaris

Solaris Bus & Coach S.A. wird in Kürze den 500. Solaris in Norwegen ausliefern. Der Jubiläumsbus ist Teil einer Bestellung von Unibuss AS, einem der größten norwegischen Verkehrsbetreiber. Unibuss erhält 15 neue Urbino 12 und sechs Urbino 18. Alle bestellten Fahrzeuge werden von Motoren nach Euro VI angetrieben. Um ihre Umweltauswirkungen noch weiter zu reduzieren, wurden sie für den Betrieb mit dem Biokraftstoff HVO (hydriertes Pflanzenöl) ausgelegt. In den Urbino 12 werden Motoren mit einer Leistung von 224 kW verbaut, in Gelenkbussen mit einer Leistung von 270 kW. Ein Automatikgetriebe soll zudem mehr Fahrkomfort und Kraftstoffersparnisse bringen. Urbino Busse für Norwegen haben eine umfangreiche Komfort- und Sicherheitsausstattung, wie Solaris mitteilt: Ob Klimaanlage oder energiesparende LED-Beleuchtung oder komfortable Sitze für Fahrgäste mit USB-Ladebuchsen. Der polnische Hersteller baute in die Fahrzeuge auch ein Fahrgastinformationssystem mit Haltestellenansagen, ein Fahrgastzählsystem und eine Videoüberwachung ein. „Ich bin sehr glücklich, dass ich weitere Busse unserer Marke in der Hauptstadt Norwegens präsentieren kann. Die jetzige Lieferung ist besonders wichtig, denn so wird die neuste Version des Gelenkbusses ihr lang ersehntes Debüt in Skandinavien feiern können“, sagte Sverre Skaar, Managing Director der Gesellschaft Solaris Norge AS. Die von Unibuss bestellten Busse werden von Solaris auch mit einem speziellen skandinavischen Dämmpaket ausgestattet, das für thermischen Komfort von Fahrgästen und niedrigen Energieverbrauch bei strengen skandinavischen Wetterverhältnissen sorgt. Es setzt sich u. a. aus einer zusätzlichen Dämmung von Seitenwänden, der Decke und des Fahrgestells an Radhäusern, doppelverglasten Seitenscheiben wie auch Heizmatten, die im Eingangstürbereich eingebaut werden. Die Fahrzeuge werden auch für die Montage von Schneeketten ausgelegt. Solaris Bus & Coach S.A. ist auf dem norwegischen Markt seit 2006 vertreten. Nach der Abwicklung des neusten Auftrags des Betreibers Unibuss, der der größte Kunde des polnischen Busbauers auf dem dortigen Markt ist, überschreitet die Gesamtzahl der Fahrzeuge aus Bolechowo im Fjordland die 500-Marke. Darunter gibt es Fahrzeuge mit einer Länge von 8,9 m bis 18,75 m, sowohl mit umweltfreundlichem Dieselantrieb, als auch emissionsarme Hybrid- und CNG-Busse. Im Einsatz in Norwegen befinden sich auch 14 Elektrobusse von Solaris.

Teilen auf: