Der 50.000. Crossway wurde jetzt feierlich an die Vertreter von ÖBB Postbus (Peter Schmolmüller, Regional Management North, Linz, und Andreas Bittermann, Regional Management North, Linz, sowie an Mario Tallian, Technical Director und Vladimir Homola von CSAD, einer Tochtergesellschaft von ÖBB Postbus) übergeben. Foto: Iveco Bus

Im Rahmen einer Übergabefeier am 30. September im Werk in Vysoké Mýto in der Tschechischen Republik übergaben Sasha Kaehne, Heavy Business Line Manager bei IVECO BUS und Karel Zamastil, Produktionsdirektor des Werks Vysoké Mýto, die Schlüssel des 50.000. Crossway an die Vertreter von ÖBB Postbus, Peter Schmolmüller, Regional Management North, Linz, und Andreas Bittermann, Regional Management North, Linz, sowie an Mario Tallian, Technical Director und Vladimir Homola von CSAD, einer Tochtergesellschaft von ÖBB Postbus.

Der 50.000. Crossway, der an ÖBB Postbus ausgeliefert wurde, ist Teil des 2016 unterzeichneten Vertrags über die Lieferung von über 200 Crossway und Crossway LE. Er wird in Linz in Österreich in Betrieb genommen, womit die laufende Flotte von ÖBB Postbus auf fast 1.300 ausgelieferte Einheiten anwächst, was die größte IVECO BUS Fahrzeugflotte in DACH und eine der größten in Europa darstellt.

Die von ÖBB Postbus ausgewählte Crossway-Low-Entry-Line-Version besitzt 45 Fahrgastsitzplätze, denen unter anderem USB-Ladeanschlüsse an jedem Sitz, eine Klimaanlage und ein interner TFT-Bildschirm für eine komfortable Reise zur Verfügung stehen. Er ist 12 Meter lang und mit einem 265 kW (360 PS) starken Cursor-9-Euro-VI-Motor ausgestattet, dessen exklusive, patentierte HI-SCR-Technologie ohne Abgasrückführung (AGR) nicht nur niedrige Emissionswerte erzielt, sondern auch eine Senkung des Kraftstoffverbrauchs und der Wartungskosten ermöglicht.

In 15 Jahren hat sich der Crossway zum Maßstab im Segment der Überlandbusse entwickelt. Mit seinen zahlreichen Varianten (10,7 m, 12 m, 13 m und 14,5 m) und seinen mit Diesel oder Biogas betriebenen Motoren erfüllt die Crossway-Baureihe alle Kundenanforderungen, ganz gleich für welchen Einsatzzweck. Die Crossway-Baureihe wurde entwickelt, um Wirtschaftlichkeit, Vielseitigkeit und Leistung zu vereinen, und ist damit die ideale Wahl für Unternehmen, die in der Personenbeförderung tätig sind.

Die Crossway-Modelle wurden bereits mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem „International Bus & Coach Award 2017″ und dem „Sustainable Bus of the Year 2018″ für die Low-Entry-Version, jeweils in Diesel- und Erdgasausführung, sowie kürzlich mit dem „Sustainable Bus of the Year 2020″ und dem „International Sustainability Award 2021″ für die Gasversion.

Die Crossway-Baureihe wird im Werk Vysoké Mýto (Tschechische Republik) hergestellt und profitiert von einem langjährigen Know-how in der Produktion von Überland- und Reisebussen. Mit mehr als 5.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist das Unternehmen einer der größten Arbeitgeber in der Tschechischen Republik und anderen osteuropäischen Ländern und mit einer Jahresproduktion von mehr als 4 000 Fahrzeugen der größte Bushersteller Europas.

„Wir freuen uns sehr, die Auslieferung des 50.000. Crossway mit ÖBB Postbus, dem größten Busunternehmen Österreichs, zu feiern, dem wir herzlich für sein anhaltendes Vertrauen in unsere Marke und insbesondere in den Crossway danken”, erklärt Stéphane Espinasse, IVECO BUS Brand Leader. „Dieser 50.000. Crossway ist ein Meilenstein in der Geschichte des Crossway, der sich im Laufe der Jahre dank seiner Vielseitigkeit und Rentabilität zum absoluten Marktführer in seinem Marktsegment entwickelt hat.” (Iveco/IvecoBus/PM/Sr)

Teilen auf: