Anzeige



Zum Jubiläum einen neuen Modellbus: Der MAN Lions City GL 5-Türer im Maßstab 1/87.

Zum Jubiläum einen neuen Modellbus: Der MAN Lions City GL 5-Türer im Maßstab 1/87.

Der MAN Lions City GL Fünftürer ist als so genannter Demonstrator für das europäische Forschungsprojektes „European Bus System of the Future“ (EBSF) von MAN im Jahr 2011 auf die Räder gestellt worden. Die Stadt Budapest bot für die Erprobung des Gelenkbusses im öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) seinerzeit im Praxisbetrieb beste Voraussetzungen. Die Basis für den EBSF-Demonstrator stellte ein 18,75 Meter langer Gelenkbus vom Typ Lions City GL dar. Für das Forschungsprojekt wurde der Bus mit insgesamt fünf, jeweils 1,25 Meter breiten, voll verglasten, doppelflügeligen Innenschwenktüren ausgestattet. Die mehrmonatige Erprobung des Demonstrator-Fahrzeugs von MAN fand auf der elf Kilometer langen Innenstadtlinie Nummer 86 in Budapest statt. Ihre Streckenführung und die hohe Fahrgastbelegung boten beste Möglichkeiten, das zukunftsweisende Konzept in der Praxis zu erproben. Auf der Strecke liegen 46 Haltestellen. Damit stellt sie den Anschluss an die beiden wichtigsten Straßenbahnstrecken sowie einer Metrolinie dar. Etwa 26.000 Fahrgäste nutzen jeden Werktag die Linie 86 je Richtung. Die Durchschnittsgeschwindigkeit der derzeit eingesetzten Fahrzeugflotte wird von der BKV mit 20 km/h angegeben, die bei hoher Verkehrsdichte auf 15 km/h absinken kann. Daher sind ein schneller Fahrgastfluss und damit kurze Standzeiten an den Haltestellen ein wichtiger Beitrag, um die Durchlaufzeit je Fahrtstrecke zu verringern. Der EBSF-Bus bot 39 Sitzplätze und maximal 118 Stehplätze und somit zwölf Plätze mehr als ein konventionell ausgestatteter Lions City GL. Um die Kapazitäten dem jeweiligen Fahrgastaufkommen flexibel anpassen zu können, sind im Vorderwagen sieben klappbare Sitze untergebracht, die der Fahrer je nach Fahrgastaufkommen mittels Taste am Armaturenbrett zum Sitzen frei geben oder aber sperren kann. Rietze hat den MAN Lions City GL als Fünftürer als Formneuheit und mit entsprechender Bedruckung zum Jubiläumsjahr rechtzeitig zur Jahreshauptversammlung von Volkswagen (siehe Meldung vom 6. Mai) ausgeliefert. Nachdem er zuerst von Aktionären in Hannover im Rahmen der Produktshow erworben werden konnte, steht der Modellbus ab Mitte Juni im hauseigenen Onlineshop von MAN zur Verfügung. Dem Werbemodell könnten schon bald weitere Varianten folgen, denn der EBSF-Demonstrator und der Versuchswagen der Hamburger Hochbahn können genauso wie der Bus of the Year 2015 Dank der modularen Möglichkeiten im Hause Rietze relativ einfach en miniature dargestellt werden.

Teilen auf: