Artur Konarski, CEO EvoBus Polen (links), und Dr. Bernhard Neef, Leiter europäisches Gebrauchtfahrzeuggeschäft EvoBus, bei der BusStore Show 2018 in Warschau. BusStore feiert dieses Jahr 5-jähriges Jubiläum. Foto: Daimler

Herzlichen Glückwunsch, Daimlers BusStore feiert den 5. Geburtstag! Der Name ist Programm BusStore heißt übersetzt Bus-Geschäft. Gemeint sind gebrauchte Omnibusse aller Marken, die europaweit nach sorgfältiger Prüfung und Aufbereitung über die Einstufung in die Kategorien Gold, Silber und Bronze mit Garantieleistungen verkauft werden. Während die alljährliche Verkaufsshow in den letzten vier Jahren traditionell in Neu-Ulm im dortigen BusStore-Center stattfand, ist man anlässlich des 5. Jahrestages nach Warschau gegangen. Die Wahl des Ortes hat einen Grund: Daimler setzt ein Zeichen für die europäische Kundschaft, insbesondere für die in Mittelosteuropa. Denn hier spielt das Gebrauchtbusgeschäft eine noch größere Rolle als in Westeuropa. Deshalb wechselte BusStore mit der fünften Ausgabe der BusStore-Show erstmals vom angestammten Standort auf das Messegelände „Ptak Expo“ in Warschau. Hier wurden am 9. und 10. März rund 50 Omnibusse von Mercedes-Benz, Setra sowie weiteren Marken präsentiert. Zur Jubiläumsshow wurden Gäste aus mehr als 20 Ländern eingeflogen. Warschau ist mit Flugverbindungen europaweit gut angebunden, das Veranstaltungsgelände liegt ca. 20 Kilometer entfernt vom internationalen Flughafen – die Wahl des Standortes für alle Beteiligten sozusagen ein ganz besonderes Geschenk, denn im gegensatz zu Neu-Ulm ist man in diesem jahr noch schneller am Ziel. Und auch die Verkäufer hatten die Erwartungen besonders hoch geschraubt, zusammen mit den Experten der Servicemarke Omniplus und Mitarbeitern von Mercedes-Benz Financial Services standen sie Rede und Antwort und luden die Gäste zu Probefahrten ein, damit sie die grbauchten Omnibusse auf Herz und Nieren prüfen konnten. Gleichzeitig wurde für das Angebot von busStore geworben: Rund 2.000 Omnibusse werden im Jahr von BusStore vermarktet, auch in dieser Disziplin ist Daimler führend. Um dem Anspruch des Marktführers im Gebrauchtbusgeschäft weiter gerecht zu werden, wächst Daimlers Gebrauchtbus-Ableger im Osten weiter: Mit fünf neuen Standorten zeigt man noch mehr Präsenz beim Kunden vor Ort: Hinzugekommen sind Zagreb (Kroatien), Bratislava (Slowakei), Budapest (Ungarn) sowie Cesis (Lettland). Außerdem hat BusStore mit Albi nordöstlich von Toulouse seine Präsenz in Frankreich erweitert. Insgesamt ist BusStore nun an 19 Standorten in Europa vertreten. BusStore plant bereits die nächste Erweiterung mit einer zweiten Welle. Das Ziel: Busunternehmen sollen in nahezu jedem Land Europas einen Ansprechpartner für qualitativ hochwertige Gebrauchtbusse antreffen.

Fünf Jahre Gebrauchtbusmarke BusStore: Die europaweite BusStore Show am 9./10. März in Warschau ist ein wichtiges Signal für die europäische Kundschaft in Mittelosteuropa. Foto: Daimler

Aufgrund der unterschiedlichen Rechtsformen in den einzelnen Ländern unterscheidet BusStore jetzt erstmals zwischen BusStore Center und BusStore Partner. Center sind die konzerneigenen Betriebe, Partner vertraglich gebundene, aber juristisch eigenständige Unternehmen. Für die Kunden macht dies in der Praxis keinen Unterschied: Die umfangreichen Leistungsversprechen sind über alle Standorte hinweg identisch. Die Regionalisierung bietet viele Vorteile: Das Angebot an gebrauchten Omnibussen wird nochmals erweitert, denn BusStore Partner können ihre Gebrauchtfahrzeuge ebenfalls in das Netz einbringen. Zusätzlich erhalten Busunternehmen damit vor Ort kompetente Ansprechpartner, die sich auch mit den individuellen Zulassungsvorschriften bestens auskennen. Ein seriöses Geschäftsgebaren rund um Gebrauchtbusse ist aber auch weltweit gefragt: Nach fünf Jahren schaut BusStore daher jetzt erstmals über Europa hinaus, das erfolgreiche europäische Geschäftsmodell wird globalisiert. Pilotprojekt ist BusStore Mexiko, dort wird mit tatkräftiger Unterstützung von BusStore zurzeit eine Organisation zur Vermarktung der dortigen Gebrauchtbusse aufgebaut. Abläufe und Markenversprechen sind angelehnt an das europäische Vorbild. Mexiko ist nur der erste Schritt, eine Übertragung auf weitere Länder ist vorgesehen.  Im Jahr 2013 gegründet, hat BusStore alle Aktivitäten von Mercedes-Benz und Setra rund um Gebrauchtbusse zusammengefasst und weiter professionalisiert. Typisch für BusStore sind der einzigartige Fahrzeugpool mit mehreren hundert Gebrauchtbussen in ganz Europa. Wichtig: Die deckungsgleichen Leistungen von BusStore Centern und Partnern betreffen ebenfalls die Garantie. Auch in diesem wichtigen Bereich hat BusStore seine Leistungen nochmals ausgeweitet und bietet Kunden noch mehr Sicherheit. Bereits bisher gewährte BusStore auf Omnibusse von Mercedes-Benz und Setra in der Top-Kategorie Gold mit einem Alter von maximal drei Jahren und bis zu einer Laufleistung von 300.000 km eine Garantie von einem Jahr ohne Kilometerbegrenzung auf den Antriebsstrang. Diese Garantie auf den Antriebsstrang erweitert BusStore jetzt auf Omnibusse bis zu sechs Jahren und 600.000 km auf dem Tacho. Nichts wird dem Zufall überlassen, auch nicht der Standort: Alle BusStore-Stützpunkte befinden sich in der Nähe von großen Servicestützpunkten von Omniplus. Das sichert maximale Kompetenz für eine Aufbereitung jedes Gebrauchtbusses. Und damit auch alle Wünsche erfüllt werden können, handelt BusStore unabhängig vom Neuwagenvertrieb als eigene Marke. So sind neben Omnibussen von Mercedes-Benz und Setra auch Wettbewerbsmodelle im Angebot. Interessenten können ihren Wunsch-Omnibus aber nicht nur am Standort ihres Landes, sondern europaweit entdecken. Dafür bietet sich neben dem persönlichen Kontakt oder einer Suchanfrage vor allem die Website www.bus-store.com in 20 Sprachen an.

BusStore feiert Geburtstag: Die Qualitätsmarke von EvoBus für Gebrauchtbusse hat sich fünf Jahre nach ihrer Gründung eine führende Position im Gebrauchtbusgeschäft in Europa erarbeitet. Foto: Daimler

Teilen auf: