Irizar liefert 44 Elektrobusse nach Bulgarien. Foto: Irizar

Irizar meldet einen Großauftrag über 44 Elektrobusse aus Burgas in Bulgarien. Zum Design der Elektrobusse für Bulgarien merkt Irizar an, dass das in Zusammenarbeit von Burgas Bus mit Irizar entstanden sei, Designmerkmale des ie Busses sowie der ie Tram würden sind bei diesen Elektriobussen finden. Burgas Bus hat nicht nur die Elektrobusse, sondern auch entsprechende Ladegeräte bei Irizar bestellt.  Die stuert mit Jema Energy ein Hersteller aus der Irizar-Gruppe bei. Die Ladestationen mit 100 kW Leistung sollen die Elektrobusse mittels Combo-2-Anschluss in drei Stunden aufladen. Der Auftrag umfasst 34 Solo- und zehn Gelenkbusse, alle Fahrzeuge setzen auf einen batterielektrischen Antrieb. Irizar verbaut Lithium-Ionen-Batterien aus der eigenen Fertigung, genauere Angaben zu den Leistungsmerkmalen und technischen Daten gab Irizar in der entsprechenden Pressemitteilung noch nicht an. Die Solowagen sind Dreitürer, die Gelenbusse mit 18m Länge Viertürer. Um die ersten Elektrobusse von Burgas Bus, die insgesamt 130 Linienbusse im Fuhrpark haben, optimal betreiben zu können, sind Telemetriesysteme von Datik (ebenfalls Teil der Irizar Gruppe) für ein entsprechendes Monitoring und Management verbaut. Ab September 2021 sollen die ersten Einheiten an Burgas Bus ausgeliefert werden.(BurgasBus/Irizar/PM/Sr)

 

Teilen auf: