Seite auswählen

Anzeige



Solaris Urbino Electric

Der Solaris Urbino Electric. Foto: Solaris

Solaris hat zwei neue Verträge für die Lieferung von Elektrobussen nach Jaworzno und Krakau erhalten. Das Verkehrsunternehmen aus Jaworzno hat 22 Batteriebusse und der Städtische Verkehrsbetrieb Krakau weitere 20 Urbino-Elektrobusse bestellt. Knapp die Hälfte der Bestellungen macht das Modell des neuen Urbino 12 Electric aus, das zum „Bus des Jahres 2017“ gekürt wurde. Alle Fahrzeuge werden 2017 geliefert. Der städtische Verkehrsbetrieb Jaworzno und Solaris Bus & Coach haben im September 2016 einen Vertrag für die Lieferung von neun Gelenkbussen Urbino 18 der neuen Generation, drei Fahrzeugen in 12-Meter-Ausführung sowie vier Elektrobussen Urbino 8,9 LE Electric, unterschrieben. Außerdem hat der Kunde eine weitere Ausschreibung über die Lieferung von sechs Batteriebussen zugunsten von Solaris abgeschlossen. Dies bedeutet, dass in der zweiten Hälfte des Jahres 2017 in Jaworzno 23 moderne Elektrobusse im Linieneinsatz betrieben werden. Es ist ein Drittel der Busflotte in dieser Stadt. Der erste Elektrobus begann dort seinen regulären Linienbetrieb im Frühling 2015. Seit damals legte das innovative Urbino 12 electric eine Strecke von über 120.000 km zurück. Alle neu bestellten Busse werden über eine Stromabnehmer- und Plug-in-Ladung verfügen, die sowohl eine Gelegenheitsladung im Linieneinsatz, als auch eine Nachtladung im Depot ermöglichen. Jeder Bus der neugelieferten Flotte wird mit Klimaanlage für Fahrgäste und für Fahrer ausgestattet werden. Im Rahmen der 13. Internationalen Messe für öffentlichen Transport, Transexpo, in Kielce am 11. Oktober hat Solaris mit dem Städtischen Verkehrsbetrieb Krakau einen Vertrag für die Lieferung von 20 Batteriebussen unterzeichnet. Gemäß dem Vertrag werden siebzehn Stück der Batteriebusse in 12-Meter-Ausführung sowie drei Gelenkbusse Urbino 18 Electric geliefert. Alle Busse, die von Verkehrsunternehmen Krakau bestellt worden sind, werden niederflurige Busse der neuen Generation sein. Die Batterien werden unterwegs über einen Stromabnehmer auf dem Dach und auf dem Betriebshof über eine Steckerlösung geladen werden. Die neuartigen Busse werden klimatisiert und videoüberwacht sein sowie über ein modernes Fahrgastinformationssystem und Ticketautomaten mit Münz- und Kartenzahloption verfügen. Krakau war die erste Stadt Polens, in der eine Innovative Elektrobuslinie eröffnet wurde. Zur Zeit wird sie mit 5 Solaris-Elektrobussen betrieben. Solaris hat den ersten Batteriebus 2011 präsentiert. Ab dieser Zeit wurden mehr als 100 Elektrobusse des innovativen Busherstellers bestellt. Solaris-Elektrobusse wurden bereits nach Deutschland, Finnland, Österreich, Polen, Schweden, Spanien und Tschechien geliefert. Der Hersteller bietet drei Lademöglichkeiten an: Plug-in-, Pantograph- oder Induktionsladung, je nachdem über welche Infrastruktur die Stadt verfügt.
Teilen auf:

Anzeige