Anzeige



Solaris liefert 300 InterUrbino nach Italien.

Solaris liefert 300 InterUrbino nach Italien.

Solaris Bus & Coach gewann eine Ausschreibung über die Lieferung von 300 Überlandbussen InterUrbino für die Firma Cotral, eine regionale Verkehrsgesellschaft mit Hauptsitz in Rom. Die Rahmenbestellung in Höhe von beinahe 110 Millionen Euro sieht eine Lieferung von 300 Bussen in den nächsten vier Jahren durch den polnischen Bushersteller vor. Noch in diesem Jahr wird der erste Teil der Bestellung realisiert, der höchstwahrscheinlich 122 Busse umfassen wird. Der Auftrag beinhaltet ebenfalls einen zehnjährigen Service der Fahrzeuge. Moderne InterUrbino-Busse in 12-Meter-Ausführung werden regionale Linien in der mittelitalienischen Region Latium bedienen. Die Fahrzeuge werden mit DAF MX-11 Euro-6-Motoren mit einer Leistung von 240 kW ausgestattet. Die Busse werden ebenfalls eine moderne, aus fünf Kameras bestehende Videoüberwachung besitzen, die die Beobachtung des Fahrgastraums, der zweiten Tür sowie des Hecks des Busses garantiert. Außerdem erhalten die InterUrbino eine Lautsprecher-Ansage sowie ein Personenzählsystem. In den Solaris-Überlandbussen können auf den Sitzen mit integrierten Kopfstützen bis zu 49 Passagiere Platz nehmen. Für eine gemütliche Atmosphäre sorgt auch an den heißesten Tagen eine Klimaanlage im Fahrgastraum. Unter dem Boden des Busses befinden sich Kofferräume mit 5,2 Kubikmeter. Kleineres Gepäck kann auf Fächern über den Sitzen abgelegt werden. Der Auftrag für Cotral stellt eine weitere Bestellung für Überlandbusse in Italien dar, es ist jedoch der erste Auftrag dieser Größe. Bisher hat Solaris seinen italienischen Kunden 60 InterUrbino-Busse geliefert. Es ist ebenfalls einer der größten Aufträge in der 20-jährigen Geschichte von Solaris. Er rangiert genau auf dem zweiten Platz, direkt hinter der Lieferung von 320 Bussen für Athen im Jahr 2009, und zieht an den Aufträgen für Berlin (260 Busse) und Dubai (225 Busse) vorbei.

Teilen auf: