Anzeige



Sechs CapaCity L kommen auf der Metrobus Linie 5 in Hamburg zum Einsatz. Foto: Hochbahn

Sechs CapaCity L kommen auf der Metrobus Linie 5 in Hamburg zum Einsatz. Foto: Hochbahn

Beim offiziellen Startschuss für die WLAN-Initiative präsentierte die Hochbahn auch das neue Flaggschiff der Hamburger Busflotte: den 21-Meter langen Gelenkbus CapaCity L von Mercedes-Benz. Der Großraumbus mit einem schadstoffarmen Euro-6-Antrieb bietet bis zu 125 Fahrgästen Platz und gibt den Hamburgern drei Meter mehr. Zum Vergleich: Der Standard-Gelenkbus ist 18 Meter lang und hat rund 100 Plätze. Die fünf Doppeltüren des CapaCity L erleichtern den Fahrgästen das Ein- und Aussteigen und unterstützen den Fahrgastfluss. Die Hochbahn hat zunächst sechs Fahrzeuge bestellt, die alle ab auf der MetroBus-Linie 5 eingesetzt werden. Ulrike Riedel, Hochbahn-Vorstand für Personal und Betrieb: „Wir verzeichnen seit Jahren steigende Fahrgastzahlen. Mit unseren Angeboten, zu denen auch das kostenfreies WLAN gehört, wollen wir aber noch mehr Kunden gewinnen. Weniger Pkw-Fahrten entlasten die Umwelt und machen unsere Stadt noch lebenswerter. Mit dem neuen Großraumbus schaffen wir die nötigen Kapazitäten, um den Fahrgästen eine attraktive, zügige und umweltschonende Fahrt auf der durch das Busbeschleunigungs-programm optimierten Strecke anzubieten.“ Derzeit werden auf der MetroBus-Linie 5 noch die Doppelgelenkbusse eingesetzt, die in den kommenden Jahren an das Ende der wirtschaftlichen Nutzungszeit kommen. Die neuen CapaCity L sollen nach den derzeitigen Planungen der Hochbahn die Doppelgelenkbusse ersetzen und werden sowohl den Fahrkomfort aufgrund der Beschränkung auf ein Gelenk als auch gleichzeitig die Umweltbilanz aufgrund des Euro-6-Antriebes nochmals deutlich verbessern.

Teilen auf: