Volvo Bus liefert 29 7900 EA nach Aarhus in Dänemark. Foto: Volvo

29 Elektro-Gelenkbusse der 7900er Baureihe hat Volvo Bus in Dänemark ausgeliefert. Aarhus, die zweitgrößte Stadt Dänemarks, hat das Ziel, bis 2027 alle Stadtbusse CO2-neutral zu betreiben. Die neuen Busse bedeuten eine erwartete jährliche CO2-Einsparung von etwa 2.200 Tonnen. “Es gibt Fortschritte bei der grünen Umstellung im öffentlichen Nahverkehr. Darüber sind wir froh – sowohl für die Umwelt als auch für die Kunden. Als Verkehrsunternehmen ist es uns eine Freude, den Kunden ein klimafreundliches Verkehrsmittel mit hoher Verfügbarkeit und hohem Komfort anzubieten”, sagt Claus Wistoft, Vorstandsvorsitzender von Midttrafik, das für den öffentlichen Nahverkehr in der Region Aarhus verantwortlich ist. Das Interesse an elektrischen öffentlichen Verkehrsmitteln wächst sowohl in Europa als auch in anderen Teilen der Welt, wie die Schweden mitteilen. Im vergangenen Jahr hat Volvo Buses mehrere Großaufträge erhalten und komplette Elektromobilitätssysteme und Elektrobusse an Städte wie Bodö und Drammen in Norwegen, Göteborg und Malmö in Schweden, Stuttgart in Deutschland und Luxemburg geliefert. “Wir sehen ein zunehmendes Interesse an Elektromobilität in Städten in ganz Europa, aber auch in anderen Teilen der Welt. Wir sind stolz darauf, ein bevorzugter Partner zu sein und komplette Elektromobilitätssysteme sowohl für kleine als auch für große Städte anbieten zu können”, sagt Ulf Magnusson, SVP Europe bei Volvo Buses. Volvo Buses verfügt über viel Erfahrung und Wissen bei der Implementierung kompletter Elektromobilitätssysteme und bietet eine breite Palette an voll- oder teilelektrifizierten Modellen an. Um den Übergang zu einem nachhaltigen öffentlichen Nahverkehr zu erleichtern, bietet Volvo Buses Dienstleistungen für Fahrzeuge, Ladeinfrastruktur, Fahrzeugservice und Finanzierung in verschiedenen Formen von schlüsselfertigen Komplettlösungen an. “Jede Stadt ist einzigartig und um ein optimales Elektromobilitätssystem zu schaffen, ist es wichtig, dass alles auf die lokalen Bedingungen und Bedürfnisse abgestimmt ist. Aus diesem Grund spielt die anfängliche Analyse, einschließlich der Streckensimulation, eine entscheidende Rolle in unserem Geschäftsmodell”, sagt Ulf Magnusson. Die Volvo 7900 Electric Articulated für Aarhus werden nachts in einer Einrichtung von AarBus per CCS-Kabel aufgeladen. Tagsüber wird die nächtliche Ladung durch zusätzliches Aufladen während der Stopps an der Anlage ergänzt. Die Elektro-Gelenkbusse sind 18,6 Meter lang und können bis zu 120 Fahrgäste transportieren. (Volvo/Midttrafik/PM/Sr)

Teilen auf: