Aktuell entsteht auf Basis der Atak-Baureihe der erste Prototyp einen rein elektrisch und autonom fahrenden Midibusses. Foto: Schreiber

Im hinteren Bereich werden die Sitzplätze über zwei Stufen erreicht. Foto: Schreiber

Die Armaturentafel hat Karsan in Kooperation mit dem Verband Deutscher Verkehrsunternehmen entwickelt. Foto: Schreiber

Karsan hatte angekündigt, mehr Omnibusse exportieren zu wollen. Nun meldet der türkische Bushersteller, dass 25 Atak-Busse nach Marokko an ein privates ÖPNV-Unternehmen geliefert werden. Muzaffer Arpacıoğlu, stellvertretender Generaldirektor von Karsan Commercial Affairs, sagte: „Wir freuen uns über die Lieferung in Nordafrika. Wir glauben, dass wir in naher Zukunft auch in diesem Markt stärker werden und expandieren werden. “ Karsan hatte in letzter Zeit immer wieder mit den beiden Elektrobussen Jest und Atak für Aufsehen gesehen gesorgt, beide Baureihen wurden aber zunächst mit konventionellen Antrieben produziert, bevor die rein elektrischen Ableger aufgelegt wurden. Die Baureihe Atak zählt zu den wichtigsten Modellen der 8-Meter-Busklasse. Nach seiner Einführung im Jahr 2013 wurde Karsan Atak 2019 auf der Grundlage kilometerlanger Erfahrung und Kenntnisse erneuert. Der Atak hat jetzt ein modernes Front- und Heckdesign, Dank seiner dreiteiligen Frontstoßstange reduziert er beispielsweise die Servicekosten, wie die Türken betonen. Karsan hat mit dem Atak einen Midibus im Angebot, der beispielsweise mit EBS, ABS, ASR, ESP technische Merkmale an Bord hat, die in Europa zum Standard gehören. Auch der Fahrerplatz mit Alcomat, Radio, Klimaanlage und einem Zigarettenanzünder ist nichts Besonderes. Optisch springt die volldigitale 12,3-Zoll-Armaturentafel ins Auge, die in Kooperation mit dem Verband Deutscher Verkehrsunternehmen entstanden ist. Der Atak ist in der Serienausführung mit zwei Sitzplatzvarianten erhältlich: Wahlweise gibt es 18 oder 21 Sitzplätze, jeweils plus vier Klappsitze im Bereich des Stehperrons. Insgesamt ist der Atak für 52 Fahrgsäte zugelassen. Der vordere Bereich ist komplett niederflurig gehalten, zu den neun Sitzplätzen im Heck führen zwei Stufen. Für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste gibt es eine manuell zu betätigende Klapprampe, Rollstühle können entsprechend fixiert werden. Der 8.315 Millimeter lange und 2.430 Millimeter breite Atak hat bei einem Radstand von 4.580 Millimetern einen Wendekreis von 6.312 Millimetern, was ihn nicht nur für historische Innenstädte qualifiziert. (Karsan/PM/Schreiber)

Teilen auf: