Anzeige



Türen auf: Heute öffnet die Spielwarenmesse 2016 ihre Pforten.

Türen auf: Heute öffnet die Spielwarenmesse 2016 ihre Pforten.

Rietze und VK Modelle kündigen im Vorfeld schon neue Modellbusse an.

Rietze und VK Modelle kündigen im Vorfeld schon neue Modellbusse an.

Heute beginnt die 67. Spielwarenmesse. Für Modellbus-Fans ist vor allem die Halle 4A in den letzten Jahren von Interesse gewesen, denn hier war die Modellfahrzeugwelt in 87-facher Verkleinerung zuhause. Aber: Nicht alle Hersteller in der Halle 4A bieten Modellfahrzeuge an, die Branche ist mehr denn je im Wandel. Die Messegesellschaft meldet insgesamt so viel Auswahl wie noch nie – über 2.850 Aussteller aus 67 Nationen zeigen in Nürnberg, was sie für dieses Jahr an Neuheiten zu bieten haben. Für die Branche insgesamt sieht es gut aus: Die deutsche Spielwarenbranche hat im vergangenen Jahr einen Rekordumsatz eingefahren. “Ende Dezember ging es im Spielwaren-Einzelhandel noch einmal richtig rund”, sagte Willy Fischel vom Bundesverband des Spielwaren-Einzelhandels (BVS) am Donnerstag. Die endgültigen Zahlen stünden noch nicht fest, aber die Händler hätten mit einem Plus von rund sechs Prozent abgeschlossen. Mit einem ähnlichen Wert rechnet auch der Deutsche Verband der Spielwaren-Industrie (DVSI). Noch Anfang Dezember waren die beiden Branchenverbände von einem Plus von bis zu vier Prozent ausgegangen. Nach dem Top-Endspurt im Weihnachtsgeschäft, das rund 40 Prozent des Jahresbranchenumsatzes ausmacht, dürfte nun mit einem Umsatz von rund 3 Milliarden Euro abgeschlossen werden. Hinter dem Wachstum steckten Umsatztreiber wie Lego und Lizenzen wie Star Wars. Hoffnung auf ein weiteres erfolgreiches Jahr mache unter anderem die höchste Geburtenrate in Deutschland seit der Wiedervereinigung 1990. “Das ist eine Freudennachricht für die Spielwarenbranche”, sagte Ernst Kick, Vorstandsvorsitzender der Spielwarenmesse in Nürnberg. Dem stehen aber der teilweise Rückzug und die sichtbar kleineren Messestände der Modellfahrzeuganbieter in Halle 4A entgegen. Man darf gespannt sein, was die Hersteller an Modellbus-Neuheiten präsentieren und zu den noch nicht ausgelieferten Modellen sagen werden. Wie gesagt, die Branche ist im Wandel. An dieser Stelle gibt es schon zwei erste Kurz-Infos zu Modellbus-Neuheiten: Rietze kündigt den MAN Lions Coach des Modelljahres 2015 an – der zweiachsige Lions Coach und der dreiachsige Lions Coach L fahren mit neuer Front mit getrennter Word- und Bildmarke sowie der schwarzen Blende vor. Auch VK Modelle hat den neuen Solaris Urbino als Solowagen neu aufgelegt und die mittlere Tür vorbildgerecht weiter an die Hinterachse gesetzt. Ferner ist der neue Urbino 18 als Dreitürer angekündigt. Im Nachgang zur Messe gibt es ein Bericht mit den Modellbus-Neuheiten des Jahres 2016.

Teilen auf: