Erhard Kiesel, Geschäftsführer des schwäbischen Traditionsbetriebs Schlienz aus dem Remstal, mit vier neuen Omnibussen der Setra TopClass. Foto: Setra

Die Schlienz-Tours GmbH & Co. KG aus Kernen schickt vier neue Omnibusse der Setra TopClass auf Reisen. Die Fahrzeuge des Typs S 516 HDH sind mit 50, beziehungsweise 36 ergonomisch geformten Setra Ambassador-Reisesitzen mit breiten Armlehnen und Komfort-Kopfstützen ausgestattet. Die Omnibusse zeichnen sich durch ebene Fahrzeugböden in edler Holzoptik, TopSky Panorama-Glasdächer sowie modernste Entertainment Anlagen aus. Zwei der Busse erweitern die firmeneigene Flotte mit der raumgewinnenden Bestuhlungsvariante von nur drei Sitzen pro Reihe. Der Schlienz SuperClass 2+1 setzt beim Reisekomfort neue Maßstäbe, denn die Sitzanordnung garantiert ein deutlich großzügigeres Platzangebot. Auf der Website wirbt das Unternehmen damit, dass man sich in die üppig gepolsterten, ergonomisch geformten Sessel fallen lassen solle und man werde spüren, dass Entfernungen keine Rolle mehr spielen… Die Passagiere können auf mit extrabreiten Sitzflächen Platz nehmen sowie mit üppig gepolsterten und ergonomisch geformten Sitzschalen aus feinstem Leder die Reisen zu einem durch und durch komfortablen Vergnügen machen. Erhard Kiesel, Geschäftsführer des schwäbischen Traditionsbetriebs aus dem Remstal: „Die Setra TopClass erfüllt die Wünsche der Generation von Fahrgästen, die erhöhte Ansprüche an das Reisen hat, zu 100 Prozent.“

Teilen auf: