Anzeige



Eröffnungsveranstaltung am 10. Juni 1995: Der damalige Vorstandsvorsitzende der Mercedes-Benz AG, Helmut Werner, präsentiert den Mercedes-Benz O 350 Tourismo.

Eröffnungsveranstaltung am 10. Juni 1995: Der damalige Vorstandsvorsitzende der Mercedes-Benz AG,
Helmut Werner, präsentiert den Mercedes-Benz O 350 Tourismo.

V.l.n.r.: 20 Jahre Omnibuswerk der Mercedes-Türk in Hosdere: Hartmut Schick, Leiter Daimler Buses  und CEO der EvoBus GmbH; Britta Seeger, Präsidentin und CEO Mercedes-Benz Türk  und Dr. Martin Walz, Werkleiter Hosdere vor dem 75.000sten Mercedes-Benz Travego S (Special Edition) und dem Mercedes-Benz O 403, der 1994 im Inlandsmarkt an den Start ging (im Exportmarkt als O 350 Tourismo bekannt).

V.l.n.r.: 20 Jahre Omnibuswerk der Mercedes-Türk in Hosdere: Hartmut Schick, Leiter Daimler Buses
und CEO der EvoBus GmbH; Britta Seeger, Präsidentin und CEO Mercedes-Benz Türk
und Dr. Martin Walz, Werkleiter Hosdere vor dem 75.000sten Mercedes-Benz Travego S (Special Edition) und
dem Mercedes-Benz O 403, der 1994 im Inlandsmarkt an den Start ging (im Exportmarkt als O 350 Tourismo bekannt).

Die Mercedes-Benz Türk feiert das 20-jährige Bestehen ihrer hochmodernen Omnibusfertigung im Istanbuler Stadtteil Hosdere auf der europäischen Seite der Metropole am Bosporus, in Ostthrakien (Region Marmara). Hartmut Schick, Leiter Daimler Buses und seit 1. März 2009 Verwaltungsratspräsident der Mercedes-Benz Türk blickt auf eine 20-jährige Erfolgsgeschichte des Werkes Hosdere zurück: „Für Daimler Buses ist Hosdere ein sehr wichtiger Standort, von dem aus zwei Drittel der gefertigten Omnibusse nach Europa sowie in den Nahen und Mittleren Osten exportiert werden. Der Standort hat im europäischen Produktionsverbund von Daimler Buses eine enorm große Bedeutung. Das unterstreichen auch die vom Konzern seit der Gründung in 1967 bis heute getätigten Investitionen in die türkische Tochtergesellschaft mit insgesamt 885 Millionen Euro für die Werke in Istanbul und Aksaray.“ Begonnen haben die türkischen Aktivitäten der Marke Mercedes-Benz vor nahezu 50 Jahren. Am 3. Dezember 1966 gründete die Daimler-Benz AG mit zwei türki­schen Teilhabern die Otomarsan A.S. (Otobüs ve Motorlu Araclar Sanayi). Dieses Unternehmen hatte damals ein Omnibuswerk in Istanbul-Davutpasa, in dem von 1968 an Mercedes-Benz Linienbusse O 302 in Lizenz gefertigt wurden. Nach der Aufstockung der Geschäftsanteile durch die Daimler-Benz AG im Jahr 1989 auf 50,3 Prozent, wurde aus der türkischen Beteiligungsgesellschaft am 11. November 1990 die Mercedes-Benz Türk. Das operative Geschäft der Mercedes-Benz Türk führt seit 1. August dieses Jahres Britta Seeger. Im Sommer 1995 begann die hochmoderne Omnibusfabrik im Istanbuler Stadtteil Hosdere mit 30 000 m2 überdachter Produktionsfläche und einer damaligen Jahreskapazität von 2.000 Fahrzeugen zu produzieren. In den 20 Jahren des Bestehens von Hosdere wurden über 75 000 Omnibusse gefertigt. Von den rund 4.500 produzierten Omnibussen eines Jahres wird etwa ein Drittel im Inland zugelassen. Der Marktanteil der Marke Mercedes-Benz Reisebusse liegt in der Türkei aktuell bei 64 Prozent. Den Durchbruch als anerkannter Omnibushersteller schaffte Hosdere mit dem Tourismo. 1994 konnte der Mercedes-Benz O 403 an den Start gehen. Dieser Mercedes-Benz Omnibus wurde damals mit der Bezeichnung O 403 in der Türkei für den Inlandsmarkt produziert. Für den Exportmarkt war dieser Omnibus als Mercedes-Benz O 350 Tourismo verfügbar. Schon zur Eröffnung des Werkes Hosdere, am 10. Juni 1995, in Anwesenheit des türkischen Staatspräsidenten Süleyman Demirel, fuhr unter dem Beifall der anwesenden Gäste, ein Mercedes-Benz O 350 Tourismo auf die Bühne. In den 20 Jahren seit der Markteinführung des Tourismo O 350 sind von dieser Baureihe mehr als 21.000 Einheiten vom Band gelaufen. In der Fabrik wurden von Anfang an neben dem Tourismo aber auch Stadtlinienbusse Mercedes-Benz O 405 als Solowagen und Gelenkbusse gebaut. Rund 3.300 Mitarbeiter fertigen heute dort ein komplettes Omnibusprogramm von Linien-/Überlandlinien- und Reisebussen der Daimler Marken Mercedes-Benz und Setra. Von der jüngsten Erweiterung der Produktfamilie Setra MultiClass 400 werden seit Anfang 2014 die Typen S 415 UL business/S 416 UL business in Hosdere gebaut.

Teilen auf: