BSAG-Vorstände Matthias Zimmermann und Monika Alke, Dr. Maike Schaefer (Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau), Rüdiger Kappel und Thorsten Gallo (beide Daimler Buses). Foto: Daimler

Das erleben auch Omnibus-Profis nicht alle Tage: Fahrzeugübergabe und Folgeauftrag in einem Schritt. Mercedes-Benz fünf eCitaro an die Bremer Straßenbahn AG (BSAG) übergeben, unmittelbar im Anschluss orderte das Verkehrsunternehmen 15 weitere Mercedes-Benz eCitaro sowie 24 Citaro G hybrid.

Rüdiger Kappel, Leiter Vertrieb Flotten Deutschland von Daimler Buses übergab die neuen eCitaro in Anwesenheit von Dr. Maike Schäfer, Bremer Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau an BSAG-Vorstand Matthias Zimmermann. Kappel: „Wir freuen uns sehr, dass sich Bremen nach den jüngsten Aufträgen erneut für eCitaro und Citaro entschieden hat. Wir tragen gerne dazu bei, dass die attraktive Hansestadt noch lebenswerter wird.“

In Bremen funkeln immer mehr Sterne: Bereits in diesem und im vergangenen Jahr erhielt die BSAG 65 Mercedes-Benz Citaro (Solo- und Gelenkbusse sowie Citaro G hybrid). Jetzt folgen fünf vollelektrisch angetriebene eCitaro. Die dreitürigen Niederflurbusse rollen leise und vor Ort emissionsfrei durch die Hafenstadt. Sie verfügen über eine beachtliche Batteriekapazität von 441 kWh mit innovativen Festkörperbatterien. Ladesteckdosen seitlich links und rechts erhöhen die Flexibilität auf dem Betriebshof. Daimler Buses steuert für die fünf Stadtbusse ebenfalls die Ladeinfrastruktur mit fünf festen Ladesäulen und drei mobilen Geräten bei.

Die Fahrgäste nehmen in den vollklimatisierten Stadtbussen auf stoffbezogenen Sitzen City Star Eco aus eigener Fertigung von Daimler Buses Platz. Unterschiedliche Polsterfarben in Grau und Rot sowie Innenwände mit Nadelfilzbezug schaffen ein wohnliches Ambiente. Außergewöhnlich ist die Ausstattung mit einem Rollstuhllift an Tür eins. Bemerkenswert sind ebenfalls gleich zwei Sondernutzungsflächen für Rollstühle und Kinderwagen sowie seitlichen Klappsitzen in Höhe der Tür zwei. Der Abbiege-Assistent Sideguard Assist unterstützt das Fahrpersonal und schützt schwächere Verkehrsteilnehmer.

Im Anschluss an die Übergabe der fünf eCitaro hat die BSAG einen Auftrag über weitere 15 eCitaro unterschrieben. Sie werden mit identischer Ausstattung im Laufe des Jahres 2022 ausgeliefert. Auch hier gehört die Ladetechnik zum Lieferumfang. Darüber hinaus bestellt die BSAG 24 Citaro G hybrid. Die kraftstoffsparenden sowie abgasarmen Gelenkbusse entsprechen der derzeit (ab 2022 geltenden) schärfsten Abgasstufe Euro 6 E und ermöglichen Verkehrsbetrieben einen sinnvollen Übergang vom Verbrennungsmotor zur Elektromobilität mit Stadtbussen.

Die Bremer Straßenbahn AG sichert mit knapp 350 Omnibussen und Straßenbahnen die Mobilität der Hansestadt-Bewohner mit dem ÖPNV. Sie befördert täglich fast 300 000 Fahrgäste. Das Busnetz umfasst mehr als 40 Linien mit insgesamt rund 500 Kilometer Länge. Die BSAG hat Ende 2019 ihre ambitionierte Klimaschutzstrategie formuliert. Das Unternehmen will seine Betriebsleistungen bis zum Jahr 2025 zu 50 Prozent klimaneutral zu erbringen. Bereits jetzt stammt der verwendete Strom aus Wasser- und Windkraft. Fossile Energieträger und die daraus resultierenden Emissionen kompensiert die BSAG durch die Beteiligung an Klimaschutzprojekten. (BSAG/Daimler/PM/Sr)

Teilen auf: