Der Jest von Karsan ist als 6m kurzer Elektrobus jetzt auch in Rumänien unterwegs. Foto: Karsan

Karsan hat mit der rumänischen Gemeinde Dej eine Vereinbarung über die Lieferung von 16 Atak Electric- und 4 Jest Electric-Bussen getroffen. Nach dem Zuschlag für die Ausschreibung des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung zur Modernisierung des öffentlichen Verkehrs in der Region wird Karsan noch in diesem Jahr 20 Elektrobusse ausliefern. Karsan hatte sich zusammen mit seinem Distributor Anadolu ROM an der Ausschreibung beteiligt. Der Jest Electric zeichnet sich durch seine kompakte Größe von 6 Metern und einer extrem guten Wendigkeit in der Stadt aus. Ausgestattet mit einem BMW Elektromotor mit 125 kW Leistung und 290 Nm Drehmoment und optionalen 44 oder 88 kWh BMW-Batterien, bietet der Karsan Mini-Elektrobus eine Reichweite von bis zu 210 km – die beste Leistung seiner Klasse. Eine Nummer größer ist der Atak Electric. Der Elektro-Midibus hat eine Motorleistung von 230 kW und ein Drehmoment von 2400 Nm. Mit einer Gesamtkapazität von 220 kWh und fünf von BMW entwickelten 44 kWh-Batterien bietet der 8-Meter-Atak Electric eine in seiner Klasse einzigartige Reichweite von 300 km. Die Fahrzeugbatterien können mit Wechselstrom in 5 Stunden und mit Gleichstrom-Ladegeräten in 3 Stunden aufgeladen werden. Als Partner für den Vertrieb und den After-Sales/Service in Deutschland hat sich Karsan für die Quantron AG entschieden. Hinter dem jungen Start-Up steht mit Andreas Haller, der die Firma 2019 gegründet hat. Seine Vision: Den Weg für die E-Mobility zu ebnen. Entsprechende Erfahrung bringt Andreas Haller durchaus mit, er blickt als Spross in der fünften Generation der Haller Group auf stolze 137 Jahre Erfahrungen in der automobilen Welt zurück. Aus den Anfängen einer Lohnkutscherei ist Dank eines entsprechenden Pioniergeistes, wie Haller es nennt, ein florierendes Unternehmen in der Nutzfahrzeugbranche geworben, was jetzt mit der Quantron AG das Angebot erweitert und gebrauchte Lkw und Busse resourcenschonend zu rein elektrisch angetriebenen Nutzfahrzeugen umbaut. Jetzt kommen mit der Partnerschaft gleich zwei fabrikneue Elektrobusse ins Portfolio hinzu: Der Jest und Atak werden als Elektrobusse ab sofort deutschlandweit von der Quantron AG vertrieben. Andreas Haller hat die Nische erkannt, in dieser Gefäßgröße gäbe es keinen entsprechenden Angebote, Karsan habe ein Alleinstellungsmerkmal. Und die neu gegründete Firma mit Sitz in Augsburg der ideale Partner, so Andreas Haller anlässlich der Bekanntgabe im türkischen Bursa, denn europaweit könne man auf 700 Partnerwerkstätten zurückgreifen. Das partnerschaftliche Miteinander, das Karsan mit seinen Auftragsarbeiten und Lizenzfertigungen für Citroen, Fiat, Hyundai und Peugeot pflegt, wolle man nach Angaben von Haller auch für die eigenen Kunden der Elektrobusse Jest und Atak übernehmen. Sprich: Die Quantron AG unterstützt die Käufer schon bei der Antragsstellung für staatliche Fördermittel. Auch eine Bestandsanalyse sowie Schulungen und eine Installation der nötigen Ladeinfrastruktur werde man begleiten, so Haller. (Sr)

Ab sofort über Quantron in Deutschland zu haben: Der Karsan Atak electric. Foto: Schreiber

Teilen auf: