Bei Bremerhaven Bus ist in den Linienbussen jeder 2. Platz gesperrt. Foto: Bremerhaven Bus

Zeichen setzten: Bremerhaven Bus hat die Linienbusse auf die einzuhaltende Abstandsregelung eingerichtet und jeden 2. Sitzplatz mit einem großen gelben X aus Klebeband markiert. Ab sofort bleibt jeder 2. Sitzplatz frei, um der weiteren Verbreitung des Corona-Virus entgegen zu wirken. Durch diese Maßnahme werden die Fahrgäste aufgefordert die Anhäufung von Menschen zu entzerren, wie der norddeutsche Verkehrsbetrieb in einer Mitteilt erklärt. „Der Abstand zwischen den einzelnen Fahrgästen, die nicht in einer häuslichen Gemeinschaft leben, sollte auch während der Fahrt bestmöglich eingehalten werden können“, so der Geschäftsführer der Bremerhavener Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, Robert Haase. „Sofern aufgrund der neuen Regeln vermehrter Einsatz von Fahrzeugen erforderlich ist, werden wir nachbessern“, so Haase. Darüber hinaus werden die Fahrgäste gebeten darüber nachzudenken, ob gewohnte Fahrten bei vermehrtem Fahrgastaufkommen zu Stoßzeiten, nicht in weniger frequentierte Zeitfenster verschoben werden können. Zudem sollten die überall kommunizierten Hygienemaßnahmen nach der Fahrt mit Bremerhaven Bus durchgeführt werden, um das Risiko zu begrenzen. Noch besser: der Kampagne #wirbleibenzuhause des Bundesministeriums für Gesundheit folgen und soziale Kontakte einschränken und zuhause zu bleiben. Die Bewältigung der Coronavirus-Epidemie sei “eine historische Aufgabe und sie ist nur gemeinsam zu bewältigen”, so Bundeskanzlerin Angela Merkel in ihrer Ansprache an die Nation. Bislang ist es immer noch nicht gelungen, den starken Anstieg der Neuinfektionen zu verlangsamen. Unter der Woche verkündete die Bundesregierung daher harte Maßnahmen, um das öffentliche Leben zu beschränken und so die Kontaktmöglichkeiten zwischen Menschen zu reduzieren. Wer zuhause ist, kann die Kampagne mit einem eigenen Beitrag unterstützen: Für wen bleiben Sie zuhause? Drücken Sie damit auch Ihre Wertschätzung für die vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Gesundheitsbereich und der Versorgung unseres Landes aus, die für uns gerade in schwierigen Zeiten im Einsatz sind. Wenn Sie einen kurzen, motivierenden Clip (ca. 30 bis 60 Sekunden) aufnehmen, in dem Sie allen sagen, warum Sie zuhause bleiben: „Ich bleibe zuhause. Weil …“ machen am Ende Ihres Statements die gemeinsame Geste aller Kampagnenbotschafter: die Hände und Unterarme wie ein schützendes Dach über dem Kopf zusammenlegen. Genauso können Sie auch ein Foto von sich und dieser Geste aufnehmen und mit #WirBleibenZuhause auf Twitter, Facebook und Instagram hochladen oder Ihr Profilbild damit aktualisieren. Setzen Sie mit vielen anderen ein neues, gemeinsames Zeichen! Danke! (Bremerhaven Bus/BMG/PM/Schreiber)

Jetzt zuhause bleiben und die Kampagne #wirbleibenzuhause unterstützen! Foto: BMG

 

Teilen auf: