Neuer Glanz für die Königsklasse. Betriebsleiter Martin Schörnig (rechts) übernimmt in Neu-Ulm von Vertriebsmitarbeiter Hermann Fröhlich zwei neue Busse der Setra ComfortClass. Foto: Setra

Das Busunternehmen Schörnig Reisen aus Hannover erweitert seine Flotte der firmeneigenen Königsklasse mit zwei luxuriös ausgestatteten Setra S 516 HD. Die beiden Fahrzeuge der Setra ComfortClass sind mit 38 Reisesesseln inklusive eingestickten Sitzplatz­nummerierungen bestückt und zeichnen sich unter anderem durch einen „königlichen“ Sitzabstand von 1 m aus. Hier können sich auch die größten Passagiere lang machen. Individuell verstellbare Komfort-Kopf­stützen sowie bequeme Beinauflagen sorgen für entspanntes Reisen. Martin Schörnig, Betriebsleiter des 1923 gegründeten niedersächsischen Betriebs, schätzt auch das Thema Schutz von Fahrern und Fahrgästen hoch ein, weshalb die Dreiachser alle Fahrer-Assistenzsysteme an Bord haben, die die Marke in Sachen aktiver und passiver Sicherheit anbietet: „Sehr schnell kann Unachtsamkeit das Image des Unternehmens über Jahre hinweg beschädigen oder gar zerstören. Die Sicherheitssysteme der Marke unterstützen unsere Fahrer dabei, dass es gar nicht so weit kommt.“ Rings um den Bus verlaufende Signal-Leuchtstreifen garantie­ren, dass die mit Glasdach ausgerüsteten Luxus-Fahrzeuge auch bei Nebel, Regen und Dunkelheit rechtzeitig von anderen Verkehrsteilneh­mern wahrgenommen werden. Mit den Bussen der Königsklasse sorgt der europaweit agierende Betrieb dafür, dass die Passagiere mit einem guten Gewissen reisen. Denn das Unternehmen nutzt bei den S 516 HD auch das System der Predictive Powertrain Control. Die von Daimler Buses vor drei Jahren weltweit erstmalig eingeführte automatische Geschwindigkeitsregelung mit integriertem Getriebeeingriff für Reisebusse steht für ein Höchstmaß an Wirtschaftlichkeit – bei gleichzeitiger Fahrerentlastung.

Teilen auf: