Die E-Doppeldecker von ADL/BYD haben sich in London einen guten Ruf erarbeitet. Foto: ADL

Der ÖPNV-Betreiber RATP Dev London hat bei BYD-ADL insgesamt 195 neue Elektrobusse für den Einsatz in London bestellt. Der Großauftrag besteht aus 127 Doppeldeckern des Typs ADL Enviro400EV sowie 68 Solobusse des Typs ADL Enviro200EV. Diese Bestellung ist für ADL und BYD der bisher größte Auftrag für ihre Elektrobus-Partnerschaft, der aus und für Großbritannien erteilt wurde. Der Rekordauftrag zeigt, dass sich die Partnerschaft zwischen BYD und ADL nur fünf Jahre nach ihrem Start immer mehr bewährt. Allein in London haben über 400 Elektrobusse von ADL und BYD insgesamt schon mehr als 20 Millionen emissionsfreie Meilen zurückgelegt, weitere 300 Fahrzeuge sind bestellt, darunter auch der neueste Auftrag für RATP Dev London. RATP Dev London wird bis Anfang 2022 der größte Betreiber von Elektrobussen in London sein, wobei fast 25% der Flotte von London United und London Sovereign vollständig elektrisch betrieben werden. Die Auslieferung der neuesten Elektrobusse von RATP Dev London wird im Sommer beginnen, wie es in einer entsprechenden Pressemitteilung heißt. Die neuen Elektrobusse werden auf den Betriebshöfen von RATP Dev London in Fulwell, Harrow und Shepherd’s Bush stationiert, um Linien im Westen der Hauptstadt zu bedienen. Die E-Busse treffen dort auf 65 Elektrobussen (36 E-Solobusse und 29 E-Doppeldecker). Vor drei Jahren begann dort das elektromobile Zeitalter mit ersten Fahrzeugen von ADL & BYD. Das Feedback von RATP Dev London zu diesen in Betrieb befindlichen Fahrzeugen ist sehr positiv. Insbesondere die E-Doppeldecker haben sich im 24-Stunden-Betrieb als außergewöhnlich zuverlässig erwiesen. Catherine Chardon, Geschäftsführerin von RATP Dev London, sagte: “Die Elektrifizierung ist ein wichtiger Teil unseres Geschäfts und unserer Partnerschaft mit Transport for London (TfL). Wir haben vor weniger als zwei Jahren unsere ersten beiden 100 % elektrischen Linien sowie letztes Jahr Londons erste vollelektrische 24-Stunden-Doppeldecker-Buslinie eingeführt. Bis Anfang 2022 werden wir 15 emissionsfreie Routen betreiben und fünf unserer Werkstätten auf Elektroantrieb umgestellt haben. Diese Vereinbarung wird RATP Dev London dabei helfen, sich als der führende Anbieter von Elektrobusdiensten in der Stadt zu positionieren. Wir sind stolz darauf, Hand in Hand mit TfL zu arbeiten und London dabei zu helfen, seine Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.” Der Geschäftsführer von BYD UK, Frank Thorpe, sagte: “Natürlich ist dies ein sehr bedeutender Moment für die Entwicklung der Marke BYD in Großbritannien. Der öffentliche Personennahverkehr in der Hauptstadt ist oft die Blaupause für andere Städte, und die Tatsache, dass ein großer Betreiber wie RATP Dev sich so stark für die Elektromobilität engagiert, wird, so glaube ich, bei den lokalen Behörden in ganz Großbritannien Anklang finden. Die zunehmende Elektrifizierung von Strecken durch die TfL-Betreiber bringt langfristige Produktivität für ihre Flotten und echte Umweltvorteile für die Londoner.” Paul Davies, ADL Präsident und Geschäftsführer, sagte: “Die Rekordbestellung von RATP Dev London ist ein überwältigendes Vertrauensvotum für unsere in Großbritannien gebauten Elektrobusse und die bewährte Fähigkeit von ADL, diese an die Anforderungen von Behörden und Betreibern anzupassen. Diese Busse werden auf unserer Pionierarbeit zur Unterstützung des Bus-Sicherheitsstandards von Transport for London aufbauen, bei dem die Sicherheit für Fahrer, Fahrgäste und andere Verkehrsteilnehmer im Vordergrund steht.” (ADL/BYD/RATPDevLondon/TfL/PM/Sr)

Teilen auf: