Unibuss hat bei MAN 127 Lion’s City mit klassischem Dieselmotor bestellt. Foto: MAN

Die Region Oslo ist vielfältig, ein wahres Paradies für Kunst-, Natur- und Geschichtsliebhaber. Und die Stadt selbst immer im Wandel. Nicht verwunderlich, denn Oslo ist die am schnellsten wachsende Hauptstadt Europas. Mehr Einwohner, neue Stadtviertel und unzählige Besucher jedes Jahr stellen auch die Verkehrsbetriebe vor Herausforderungen. Insbesondere, da Oslo ebenso wie zahlreiche andere Metropolen und Städte in Skandinavien das Ziel verfolgt, die CO2-Bilanz im ÖPNV maßgeblich zu verbessern. Auch aus diesem Grund hat sich das norwegische Unternehmen Unibuss nun für 127 Stadtbusse vom Typ MAN Lion’s City entschieden. „Wir freuen uns sehr über das Vertrauen, das uns Unibuss entgegengebracht hat. Betrieben werden die Busse mit Biodiesel. Damit passen sie perfekt in die moderne und grüne Region”, so Rudi Kuchta, Head Business Unit Bus bei MAN Truck & Bus. Eingesetzt werden die Stadtbusse in Vestre Aker, einem nordwestlichen Stadtteil Oslos, auf Nesøya, einer kleinen Insel in der Gemeinde Asker, und in Bærum, einer Kommune in Viken in Norwegen – und damit in und um Oslo. Die ersten neuen Linienbusse sind bereits seit Ende Juni auf den Straßen der norwegischen Hauptstadt unterwegs. Bis Herbstbeginn konnten alle 127 Fahrzeuge in Betrieb gestellt werden – nun bringen sie Einwohner ebenso wie Besucher der Region sicher, komfortabel und umweltschonend ans Ziel. „(…) Wir sind beeindruckt, dass die Lieferung trotz der Stilllegungen von Fabriken aufgrund der Corona-Pandemie wie geplant stattgefunden hat”, sagte Øystein Svendsen, CEO von Unibuss, anlässlich der Fahrzeugübergabe. Neben 23 Gelenkbussen mit einer Länge von 18,75 Metern und 57 Sitzplätzen umfasste die Lieferung 71 Solobusse vom Typ L LE. Die knapp 15 Meter langen Fahrzeuge verfügen über 49 Sitzplätze. Angetrieben werden die Gelenk- und Niederflurbusse vom Dieselmotor D2066 LUH. Zudem übergab MAN Truck & Bus 33 MAN Lion’s City LE an Unibuss. Die Solobusse mit einer Länge von 12 Metern sind mit 43 Sitzplätzen ausgestattet. Für Power auf der Straße sorgt der 290 PS (213 kW) starke Dieselmotor D0836 LOH, der ebenfalls mit Biodiesel angetrieben wird. Alle drei Bustypen erfüllen die Euro-6-Abgasnorm. „Die modernen alternativen Antriebsformen tragen nicht nur maßgeblich zu einer emissionsärmeren Stadt bei, sondern sind zudem auch besonders wirtschaftlich”, betont Kuchta. Neben Umweltfreundlichkeit und Wirtschaftlichkeit punkten die modernen Stadtbusse zudem mit Sicherheit und hohem Komfort. Aber nicht „nur” an die Fahrgäste wurde gedacht. Der Fahrerarbeitsplatz sorgt dank seiner intelligenten und intuitiven Gestaltungsweise dafür, dass sich die Fahrer jederzeit voll und ganz auf den Straßenverkehr konzentrieren können. „(…) Der Einsatz von Biodiesel verursacht bis zu 90 Prozent weniger Emissionen als herkömmlicher Diesel”, machte Øystein Svendsen deutlich. (MAN/PM/Schreiber)

Teilen auf: