Sprinter Travel 65 „10 Years Edition“ 2017. Foto: Daimler

So sieht die 10 Years Edition im Innern aus. Foto: Daimler

Seit 2007 ist der Sprinter Travel 65 als Minibus der Marke Mercedes-Benz am Markt. Pünktlich zum Geburtstag des Minibusses gibt es ein Jubiläumsmodell: Die „10 Years Edition“ ist auf 50 Fahrzeuge limitiert und soll potentielle Käufer mit einem exklusiven Design und mit reichhaltiger Ausstattung – bis zu einem Aftersales-Paket – zum Kauf locken. Mitte 2006 startete der Modellanlauf der Minibusse der Mercedes-Benz Omnibusfamilie auf der Basis der damals aktuellen Sprinter-Generation. Ein Jahr später feierte der Sprinter Travel 65 als Aushängeschild der kompakten Reisebusse seine Marktpremiere auf der Messe Busworld Kortrijk 2007. Eine umfang­reiche Modellpflege 2013 galt neben der Umstellung auf Euro VI Antriebe ebenfalls der Gestaltung des Fahrgastraums. Seit zehn Jahren erfreut der Club­bus nunmehr all jene Reisende, die auch in kleinen Gruppen großen Wert auf umfangreichen Komfort und zeitloses Design legen. Der Sprinter Travel 65 ist ein echter Mercedes-Benz Reisebus. Entsprechend hoch ist der Anspruch an Qualität, Komfort und Funktion sowie an das Karosseriedesign, wie es in der entsprechenden Pressemitteilung zum Jubiläum heißt. Auch das Jubiläumsmodell wartet mit durchgängiger Pfeilung, einer großzügigen Verglasung einschließlich der Panorama-Windschutzscheibe und einem ebenso harmonischen wie markanten Omnibusheck auf. Die großzügig dimensionierte und elektrisch angetriebene Außenschwingtür und eine zweistufige Treppe bieten den Fahrgästen hohen Einstiegskomfort. Als Spitzenmodell der kompakten Reisebusse von Mercedes-Benz trumpft der Sprinter Travel 65 mit einer umfangreichen Serienausstattung auf. Dazu zählen unter anderem Seitenscheiben mit Doppelverglasung, separate Klima­anlagen für Fahrerplatz und Fahrgastraum, Konvektorenheizung sowie die von den großen Reisebussen bekannte TSX-Bestuhlung. Podeste, Handgepäck­ablagen mit seitlichen Belüftungsschlitzen, Servicesets mit Lesespots und separaten Belüftungsdüsen sind ebenso Standard wie Vorhänge, ein großer Gepäckraum mit zwei Kubikmeter Volumen und die luftgefederte Hinterachse. Der Fahrerplatz verwöhnt mit verstellbarem Lenkrad, Schwingsitz in Komfortausführung, Warmluftzusatzheizung sowie einer Vielzahl an Assistenzsystemen. Der Sprinter Travel 65 bietet Busunternehmen große Freiheit für die individu­elle Gestaltung des Fahrgastraums, ob mit 15, 16, 17 oder 18 Fahrgastsitzen. Viele Farbdesigns stehen für die Sitzpolster-, Seitenwand- und Deckengestal­tung zur Auswahl, in Stoff-, Vlies-, Kunstleder- oder Leder-Ausführung. Die Auswahl der Gardinen und Bodenbeläge ist ebenso vielfältig. Ein Reiseleiter­sitz und ein Kühlschrank komplettieren die Ausstattung auf Wunsch ebenso wie eine Vis-a-vis-Bestuhlung im Fahrgastabteil. Mit seiner umfangreichen Sicherheitstechnik setzt der Sprinter seit jeher Maß­stäbe. Seit Beginn gehört zum Beispiel das adaptive ESP ebenso wie ein Bremsassistent zum serienmäßigen Sicherheitsstandard. Heute sind Spurhalte-, Totwinkel- und Fernlichtassistent genauso selbstver­ständlich wie Abstandswarner, Seitenwind- und Anfahrassistenten – vieles davon gehört zum Serienumfang. In diesem Sinne: Herzlichen Glückwunsch, Sprinter Travel 65!

 

 

Teilen auf: