Anzeige



SSB Hybridbus

Millionenfache Kilometer-Erfahrung hat die SSB mit ihren Hybridbussen gamcht. Foto: SSB

Schon Anfang des Jahres, im Februar 2016, erreichte einer der zwölf Diesel-Hybridbusse von Mercedes-Benz im Fuhrpark der Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB) auf seiner rund 25 Kilometer langen Runde auf der Buslinie 43 (Feuersee – Olgaeck – Doggenburg – Killesberg) den zweimillionsten Kilometer mit dieser Technik in Stuttgart. Er schließt damit umgerechnet die fünfzigste Erdumrundung ab. Der höchste Kilometerstand unter den Bussen hat mit 243.000 Kilometer das Fahrzeug mit dem Kennzeichen S–SB–7543. Die SSB hat die größte Diesel-Hybridbusflotte in Süddeutschland. Unter den Verkehrsunternehmen gehörte das Unternehmen 2010 zu den ersten, das solche innovative Technik im städtischen Linienverkehr eingesetzt hat. Die Diesel-Hybridbuslinie der SSB ist die Buslinie 43. Die Erfahrungen zeigen, dass viele Stopps, Steigungen und Gefälle für diese Technik besonders geeignet sind. Entlang der Linie liegen zudem Einrichtungen wie beispielsweise das Katharinenhospital, die von den sehr leisen Bussen profitieren. Die Busse mit rund 140 Sitz- und Stehplätzen verbrauchen rund 20 Prozent weniger Kraftstoff verglichen mit Bussen der EEV-Abgasnorm (Enhanced Environmentally Friendly Vehicle). Das Antriebskonzept bewirkt, dass bei der halben Betriebszeit der Dieselmotor ausbleibt (Haltestellen, Ampeln, kurze Fahrtstücke), ebenso bei etwa 30 Prozent der Fahrtzeit. Bei konventionell angetriebenen Fahrzeugen wird die Bremsenergie über die Radbremsen in Hitze umgewandelt, bei den Hybridbussen kann mehr als ein Drittel wieder verwendet werden. Etwa 30 Prozent der Wegstrecke der Linie 43 wird rein elektrisch gefahren. Die Erfahrungen aus dem Betrieb werden an den Hersteller zurückgemeldet. Sie fließen in die weitere Fahrzeugentwicklung ein. Obwohl die Busse optisch und akustisch auffallen, bemerken viele Fahrgäste meist nicht, dass sie gerade eine neue Antriebstechnologie nutzen. „Für die neue Technologie ist das eigentlich die größte Bestätigung“, sagt Markus Wiedemann, Bereichsleiter Kraftfahrzeugwerkstätten bei der SSB. Die Geschichte der Diesel-Hybridbusse bei der SSB begann im September 2010 mit fünf Fahrzeugen. 2013 kamen sieben weitere hinzu. Außerdem hat die SSB drei Brennstoffzellen-Hybridbusse im Bestand, die ab 2014 auf der Linie 79 zum Flughafen eingesetzt wurden und nach Abschluss dieses Erprobungsprojekt im Frühjahr 2016 auf der zum Bahnhof Bad Cannstatt verlängerten Buslinie 45 fahren werden. Außerdem ist ein Brennstoffzellenbus auf der Linie 67 in Fellbach unterwegs. Im Herbst letzten Jahres hat die SSB noch weitere drei Volvo Diesel-Hybridbusse beschafft. Auch sie sind bereits im Einsatz.

Teilen auf: