Drei Elektrobusse drehen ab dem 15. Dezember 2019 ihre Runden auf der Linie 232 im Ortsverkehr Unterföhring. Foto: Solaris

Der Münchner Verkehrs- und Tarifverbund GmbH (MVV) meldet zum Fahrplanwechsel 2019 die erste MVV-Regionalbuslinie, die komplett auf den Betrieb mit batterieelektrischen Bussen umgestellt sein wird. Drei Elektrobusse drehen ab dem 15. Dezember 2019 ihre Runden auf der Linie 232 im Ortsverkehr Unterföhring. Drei Monate vor dem Start seien die Vorbereitungen für die Umstellung nahezu abgeschlossen, so die MVV. In Vorbereitung auf die Umstellung der MVV-Regionalbuslinie 232 von konventionellen Dieselbussen auf moderne Elektrobusse wurde in den letzten Monaten neben der notwendigen Ladeinfrastruktur am Betriebshof des neuen Betreibers, dem Verkehrsbetrieb Ettenhuber in Feldkirchen, auch die Ladestation an der Straßäckerallee in Unterföhring installiert. Zudem sind die drei Batteriebusse des Herstellers Solaris zwischenzeitlich eingetroffen. Ab September startet nun ein rund dreimonatiger Testbetrieb. In dieser Zeit wird das Zusammenspiel aller Komponenten intensiv getestet, sodass zum Betriebsstart alles zuverlässig funktioniert. Neben der Erprobung der Infrastruktur wird die verbleibende Zeit auch dafür genutzt, das Personal mit der neuen Technik vertraut zu machen, die Partner im MVV und interessierte Dritte zu informieren sowie Rettungs- und Sicherheitskräfte einzuweisen. „Hinter allen Beteiligten liegt viel Arbeit. Nun ist das Projekt auf der Zielgeraden und bislang hat alles planmäßig geklappt – das ist nicht selbstverständlich!“, lobt MVV-Geschäftsführer Dr. Bernd Rosenbusch die Beteiligten. „Jetzt wächst die Vorfreude und auch der Stolz, dass die neuen Busse nun endlich auf den Straßen Unterföhrings zu sehen sein werden“.

Teilen auf: