Der erste VDL Futura-Doppeldecker FDD2 für Österreich geht an Wetterstein Reisen. Foto: VDL

Am Mittwoch, 21. Dezember 2016, wurde der erste VDL Futura-Doppeldecker FDD2 an Wetterstein Reisen, einen der größten Reisebusunternehmer im Westen Österreichs geliefert. Wetterstein Reisen ist dafür bekannt, größten Wert auf Sicherheit und maximalen Komfort für die Fahrgäste zu legen. Der gelieferte VDL Futura FDD2 überzeugt durch seine luxuriöse Ausstattung und die großzügigen Sitzplätze mit Auge fürs Detail. Komfort, Sicherheit, Technik und Design – alles optimal aufeinander abgestimmt – machen das Reisen in einem Futura FDD2 zu einem ausgesprochen angenehmen Erlebnis. Kennzeichnend für das Interieur des VDL Futura FDD2 sind abgerundete Ecken, gediegene Verarbeitung, moderne, helle Farben, Leichtmaterialien und großzügige Stehhöhen im Unter- und Oberdeck – im Unterdeck nicht weniger als 186 cm. Die Ausstattung strahlt Einheit und Harmonie aus, die das Reiseerlebnis verstärken. Die Fahrgäste werden mit allem Luxus und Komfort zu ihrem Ferienort oder Geschäftstermin gebracht. Eine echte Innovation ist der erweiterte Blickwinkel für den Fahrer, der durch den schräg nach oben verlaufenden Zwischenboden bei der Frontscheibe entsteht. Das Ergebnis: ein großzügiges Raumgefühl und optimale Sicht für den Fahrer. Die modulare Leichtbauweise, der sparsame Antriebsstrang und die aerodynamische Form gewährleisten zusammen einen niedrigen Verbrauch und somit einen geringen CO2-Ausstoß. Für den Reisebusunternehmer ergibt sich daraus ein doppelter Vorteil: mehr zahlende Fahrgäste und geringere Kraftstoffkosten. Der VDL Futura FDD2 ist ein Reisebus, der einen optimalen Beitrag zum ‘Profit of Ownership’ leistet. Der VDL Futura FDD2-141 für Wetterstein Reisen ist effizient ausgeführt. Sicherheit steht an erster Stelle, weshalb das Fahrzeug mit den modernsten Sicherheitsassistenzsystemen ausgestattet ist. Sehr wichtig ist auch der Komfort für die Fahrgäste ebenso wie für den Fahrer. Der Doppeldecker hat eine großzügige 83+1+1-Sitzeinteilung und beweist ein Auge fürs Detail bei den personalisierten Luxussitzen in VDL Class 500-Ausführung. Er ist mit einer breiten Mitteltür ausgestattet, die das Anlegen einer Rollstuhlrampe ermöglicht, so dass auch körperlich eingeschränkte Fahrgäste sicher ein- und aussteigen können. Ein herausnehmbares Podest macht es möglich, zwei Rollstuhlplätze zu schaffen. Das sehr geräumige Gepäckabteil bietet reichlich Platz für das Gepäck der Fahrgäste. Wetterstein Reisen ist einer der größten Reisebusunternehmer im Westen Österreichs. 2015 erhielt Wetterstein Reisen mit einem Futura FHD2 139 den ersten VDL-Bus, der mit VIP-Ausstattung und einer 2+1 Bestuhlung mit 32 Sitzplätzen versehen ist. Im Frühjahr 2016 kamen nochmals zwei Futura FHD2 dazu und nun der Futura FDD2. Sicherheit und bestmöglicher Komfort für die Fahrgäste haben einen hohen Stellenwert. Die Wartung der Busse in eigener Regie spielt in diesem Zusammenhang eine große Rolle. Die eigene Werkstatt von Wetterstein Reisen ist seit Mai 2016 auch Servicebetrieb für für VDL Bus & Coach und rundet damit das Werkstätten-Netz im Westen Österreichs ab.

Teilen auf: