Über 1.500 Kinder, Jugendliche und deren Betreuerinnen und Betreuerkamen in 39 Bussen aus ganz Baden-Württemberg in den Europa-Park in Rust und wurden von Gabriel Engelbert, Roland Mack, Klaus Sedelmeier, Manfred Lucha und Miriam Mack (v.l.) aufs Herzlichste begrüßt. Foto: WBO / Bernhard Rein

Auf Einladung des #Europa-Parks und des Verbands #Baden-Württembergischer Busunternehmer e.V. (WBO) besuchten Mitte September über 1.500 Kinder und Jugendliche sowie deren Begleiter aus sozialen Einrichtungen aus dem ganzen Land den größten Freizeitpark Deutschlands, um gemeinsam einen Tag lang Spaß und Freude zu erleben. Der Europa-Park st ein Freizeit- und Themenpark in Rust, Baden-Württemberg. Mit rund 5,5 Millionen Besuchern im Jahr 2015 zählt er zu den am meisten besuchten Freizeitparks im deutschsprachigen Raum. Und auch sonst muss sich der Park nicht verstecken: Laut AECOM-Theme-Index 2014 gehört der Europa-Park zu den 25 besucherstärksten Freizeitparks der Welt. Nach dem Disneyland Paris ist der Europa-Park der zweitbesucherstärkste Freizeitpark Europas, sowie der besucherstärkste saisonale Freizeitpark der Welt. Die „Golden Ticket Award“-Jury der US-Zeitschrift „Amusement Today“ wählte im September 2017 zum vierten Mal in Folge den Europa-Park zum besten Freizeitpark der Welt. Wenn man dann noch das soziale Engagement des Europa-Parks sieht, denn heißt es zweifelsohne “Hut ab, Respekt!”. Mit 39 Bussen kamen die verschiedenen Gruppen bei schönstem Spätsommerwetter in Rust an und wurden von Manfred Lucha, Sozial- und Integrationsminister des Landes Baden-Württemberg, begrüßt: „Eine bunte Schar aus Kindern und Jugendlichen darf auch in diesem Jahr wieder einen spannenden und ereignisreichen Tag im Europa-Park verbringen. Großen Respekt und Dank an Herrn Mack und Herrn Sedelmeier für diese Aktion, die ja schon fast zur Tradition geworden ist. Sie machen 1.500 Kinder aus sozialen Einrichtungen des Landes glücklich und leisten einen vorbildlichen Beitrag für soziales Engagement und Kinderfreundlichkeit in Baden-Württemberg. Herzlichen Dank dafür!“. Engelbert Gabriel, Direktor Marketing/Vertrieb & Confertainment und Beauftragter der Geschäftsführung des Europa-Park, lobte das gemeinsame Engagement des WBO und Deutschlands größtem Freizeitpark: „Die #ErlebnisBusReise findet nun schon zum fünften Mal bei uns statt, rund 10.000 Gäste konnten wir so schon in unserem Freizeitpark willkommen heißen.“ Auch Klaus Sedelmeier, Vorsitzender des WBO, dankte dem Europa-Park und den beteiligten Omnibusunternehmen. Ganz besonders dankte er den Busfahrerinnen und Busfahrern, welche die Kinder wieder einmal sicher und bequem zu diesem außergewöhnlichen Erlebnis chauffiert hatten. Die #ErlebnisBusReise des WBO fand dieses Jahr zum zwölften Mal statt. Waren es früher nur sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche aus Heimen, denen die privaten Omnibusunternehmer einen Tag Freude bereiten wollten, so werden jetzt im Wechsel auch andere sozial benachteiligte Gruppen sowie ehrenamtlich Tätige in unterschiedlichen Bereichen mit diesem speziellen Ausflugstag gewürdigt.

Teilen auf: